Yorkship Ivan

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yorkship Ivan war eine von 2003 bis 2005 aktive, deutschsprachige Indie-Rock-Band aus Naila (Bayern).

Genre

Progressiver Indierock mit deutschen Texten. Balladeske Harmonien und Texte vermischen Sich mit Elementen von Noise und Punk.

Line-Up

  • Dane Ivanovski - Gesang, Schlagzeug, Gitarre
  • Jörg Feulner - Gesang, Gitarre, Schlagzeug
  • Markus Färber - Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug

Die Bandmitglieder tauschten untereinander oft die Instrumente, wobei der jeweilige Songschreiber immer den Gesangs- und Gitarrenpart übernahm.

Bandgeschichte

Die Band wurde gegründet um die befreundete Gruppe April bei ihrem Auftritt im Tabula Rasa in Naila zu supporten.Das Reportoire der Band schöpfte aus Solomaterial der 3 Bandmitglieder. Einige Stücke der Vorgängerbands Sinus und Girl named Sandoz wurden ebenfalls aufgegriffen. Nach einigen Konzerten (u.a. zusammen mit Frogstar Battlemachine, Kate Mosh und The New Black) gingen die Mitglieder ab ca. 2005 schließlich getrennte Wege. Jörg Feulner nahm zusammen mit Dane Ivanovski einige Stücke ihrer vorherigen Band Sinus neu auf und führte sein Schaffen als Multimedia Hippie fort. Markus Färber und Dane Ivanovski spielten unter dem Namen Holob einige Auftritte und nahmen 2010 das Album "Verdränger" auf.

Diskographie

Alben
  • Proberaumimpressionen (Eigenvertrieb, erhältlich auf anfrage: markus_faerber@gmx.de)
Singles/EPs
  • Die drei Gesichter eines in einer Stunde sterbenden Menschen

Coverversionen

  • Ich hab geträumt das Glück kam heut zu mir (Roy Black)