Wire

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wire
Herkunft: London, UK
Aktiver Zeitraum: 1976 bis 1980
1985 bis 1992
1999 bis 2004
seit 2006
Genres: Punk, Post-Punk
Labels: Restless
Mute
Enigma
Pink Flag
Homepage: Pink Flag
Line-Up:
Colin Newman (Gitarre)
Graham Lewis (E-Bass)
Robert Gotobed (Schlagzeug)
Ehemalige Mitglieder:
Bruce Gilbert (Gitarre bis 2008)

Wire ist eine britische Post-Punk-Band, die 1976 im Zuge der ersten Welle von Punkbands bereits unorthodoxen Punk machte.

Bandgeschichte

Zunächst waren Wire eine der einflussreichsten und originellsten Punk-Bands überhaupt. Mit ihrem Debut-Album Pink Flag schufen sie 1977 das minimalistischste Punkalbum bis dato. Sie entwickelten mit als erste Band den Schneller-härter-lauter-Ansatz im Punk und veröffentlichten mit Pink Flag 21 Songs, von denen nur wenige die eineinhalb Minutengrenze überschreiten. Auch das zweite Album war auf seine Art wieder revolutionär. Chairs Missing kann als eines der ersten Post-Punk-Alben gelten und verbindet punktypischen Vitalismus mit komplexeren Songstrukturen und flächigen Songs, die auch auf später entstandene Stile wie Drone-Rock hinweisen. Das dritte Album 154 geht 1979 den Weg von Chairs Missing konsequent weiter und entwickelt sich noch mehr in Richtung flächiger Konstrukte.

Nach diesen drei schnell aufeinanderfolgenden und als Klassiker geltenden Alben folgen kreative Differenzen, 1981 das Album Document and Eyewitnesses, das eher als Compilation funktioniert und im selben Jahr eine vorzeitige Auflösung der Band. 1985 kommen sie wieder zusammen und veröffentlichen 1987 das an elektronischer Musik orientierte Album The Ideal Copy, ein Jahr später folgt das gefeierte und diskutierte A Bell Is a Cup... Until It Is Struck. Auf Manscape von 1990 finden sich noch mehr elektronische Elemente, woraufhin Robert Gotobed aussteigt, da er keine Verwendung mehr für einen Drummer in der Band sieht. The Drill erscheint 1991 als experimentelle EP in LP-Länge und im selben Jahr das Album The First Letter unter dem Namen Wir zur Bekundung des Bandmitgliedfehlens. Nach diesem Album folgt eine zweite längere Auflösung der Band, die wie zuvor mit Soloprojekten gefüllt wird.

1999 gibt es wieder neue Auftritte, bei denen auch Gotobed (jetzt unter seinem bürgerlichen Namen Robert Grey) wieder mit an Bord ist. 2003 erscheint nach den ersten beiden Read & Burn-EPs mit Send ein neues Album, das positiv von Kritikern aufgenommen wird. 2007 werden die ersten Alben neu auf Vinyl veröffentlicht und Teil drei der Read & Burn-Reihe erscheint. 2008 erscheint ein neues Album namens Object 47, bei dem jedoch Bruce Gilbert nicht mehr beteiligt ist, da er zuvor aus der Band ausgestiegen ist. 2011 veröffentlicht die Band das Album Red Barked Tree.

Diskografie

Alben

  • 1977 Pink Flag (Restless)
  • 1978 Chairs Missing (Restless)
  • 1979 154 (Restless)
  • 1987 The Ideal Copy (Mute)
  • 1988 A Bell Is a Cup...Until It Is Struck (Mute)
  • 1989 It's Beginning to and Back Again (Enigma)
  • 1990 Manscape (Restless)
  • 1991 The First Letter (Mute)
  • 2003 Send (Pink Flag)
  • 2005 The Scottish Play (Pink Flag)
  • 2008 Object 47 (Pink Flag)
  • 2011 Red Barked Tree (10. Januar / Pink Flag)

Singles/EPs

  • 1977 Mannequin / Feeling Called Love, 12XU (Harvest)
  • 1978 I Am The Fly / Ex-Lion Tamer (Harvest)
  • 1978 Dot-Dash / Options R (Harvest)
  • 1979 Outdoor Miner / Practice Makes Perfect (Harvest)
  • 1979 A Question Of Degree / Former Airline (Harvest)
  • 1979 Map Ref 41°N 93°W / Go Ahead (Harvest)
  • 1980 EP (Rough Trade)
  • 1981 Our Swimmer/Midnight Bahnhof Cafe (Rough Trade)
  • 1983 Crazy About Love / Second Length (Our Swimmer), Catapult 30 (Rough Trade)
  • 1986 Snakedrill (Enigma)
  • 1986 Wire Play Pop (Pink Flag)
  • 1987 Ahead (Mute / Enigma)
  • 1988 Eardrum Buzz (Enigma)
  • 1988 Kidney Bingos (Restless)
  • 1988 Silk Skin Paws (Mute)
  • 1989 Buzz Buzz Buzz [live] (Mute)
  • 1989 In Vivo (Mute)
  • 1990 Life in the Manscape (Mute/Enigma)
  • 1991 The Drill (Mute)
  • 2000 The Third Day
  • 2002 Read & Burn 01 (Pink Flag)
  • 2002 Read & Burn 02 (Pink Flag)
  • 2007 Read & Burn 03 (Pink Flag)

Anderes

  • 1981 Document and Eyewitness [live] Mute

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
1978 Chairs Missing - 48 - - - - - - - -
1979 154 - 39 - - - - - - - -
1987 The Ideal Copy - 87 - - - - - - - -
1989 It's Beginning To And Back Again - - 135 - - - - - - -
Singles
1979 Outdoor Miner - 51 - - - - - - - -
1988 Kidney Bingos - 88 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME Spex Musikexpress Pitchfork
1977 Pink Flag
26
-
-
-
1979 154
18
-
-
-
1985 And Here It Is Again
-
22
-
-
2002 Read & Burn 01 & 02
-
-
-
21
2003 Send
-
-
17
-
Singles
1978 I Am The Fly
21
-
-
-
1988 Kidney Bingos
41
-
-
-

All-Time-Charts

Pink Flag

Chairs Missing

154

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • Sänger und Gitarrist Colin Newman ist seit 1986 mit Malka Spigel, der Bassistin der israelischen Post-Punk-Gruppe Minimal Compact verheiratet. Zusammen gründeten sie 1992 das Swim-Label in London. Malka Spigel ist als Maya Newman Mitglied der Lomografischen Gesellschaft. Neben ihren Soloalben und den Produktionen mit Oracle, Immersion und Githead hat sie schon tausende von Lomo-Fotos im Internet veröffentlicht und weltweit zahlreiche Ausstellungen absolviert.
  • Als 1990 Drummer Gotobed (vorübergehend) ausstieg, änderten die verbliebenen Wire-Mitglieder aus Respekt den Bandnamen in Wir ab und verzichteten auf den vierten Buchstaben.
  • Elastica mussten nach einem Gerichtsbeschluß die Credits für ihren Song "Connection" mit Wire teilen, da die Ähnlichkeit zu "Three Girls Rumba" (auf Pink Flag) zu groß waren. Diesen Zwischenfall vertonten die Dandy Warhols in ihrem Song "Welcome To The Monkey Business": Wire is coming back again / Elastica got sued by them.

Referenzbands

Coverversionen

Wire werden gecovert von ...

  • Playliste mit 28 Coverversionen von Outdoor Miner [1] bei Youtube

Videoclips

MP3s

Weblinks

  • Homepage [2] bei Pink Flag
  • Fansite [3] bei Wireviews