Wild Beasts

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wild Beasts
Wild Beasts live am 19. Juli 2008 beim Latitude Festival
Wild Beasts live am 19. Juli 2008 beim Latitude Festival
Herkunft: Kendal, England
Aktiver Zeitraum: seit 2002
Genres: Indiepop
Labels: Bad Sneakers Records
Domino Records
Homepage: wild-beasts.co.uk
Line-Up:
Hayden Thorpe (Gesang, Gitarre)
Ben Little (Gitarre)
Tom Fleming (Bass, Gesang) (seit 2005)
Chris Talbot (Schlagzeug, Gesang)


Bandgeschichte

Hayden Thorpe und Ben Little lernen sich mit 16 auf der Schule kennen und gründen das Duo Fauve, 2004 kommt Chris Talbot dazu und der französische Name wird ins Englische übersetzt, so dass die Band nun Wild Beasts heißt. Im Juni desselben Jahres nehmen sie ihre erste Demo-EP auf. 2005 zieht die Band nach Leeds, wo Tom Fleming als Bassist hinzukommt, zwei weitere EPs folgen. Im August 2006 kommt die Band bei Bad Sneakers Records unter, bei denen die Single Brave Bulging Clairvoyants veröffentlicht wird, die der Band einige Aufmerksamkeit einbringt. Anfang 2007 wechselt die Band zu Domino Records, wo 2008 das Debütalbum "Limbo, Panto" erscheint, das Tore Johansson produziert. Doch der Durchbruch gelingt Wild Beasts mit ihrem zweiten Album "Two Dancers", das nur ein Jahr später erscheint und von Kritikern gefeiert wird. Zwei Jahre später erscheint das dritte Album "Smother", das von Richard Formby produziert wurde.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2009 Two Dancers 68 193

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Pitchfork Spex
2008 Limbo, Panto 16
2009 Two Dancers 4 22 42
2011 Smother 4 19 39 24
Singles
2009 Hooting & Howling 26
2009 We Still Got the Taste Dancing… 26
2009 All the King's Men 48
2011 Bed of Nails 5
2011 Albatross 27

All-Time-Charts

Two Dancers

Referenzbands

Remixe

Wild Beasts werden geremixt von…

  • DebukasHooting & Howling (auf der Single)
  • Son LuxThis Is Our Lot

Videoclips

MP3s

Weblinks