Where the Wild Roses Grow

Aus indiepedia.de
Version vom 25. Februar 2018, 17:39 Uhr von Nakata (Diskussion | Beiträge) (Video)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nick-Cave-Songs
The Mercy Seat
The Weeping Song
What a Wonderful World
Red Right Hand
Where the Wild Roses Grow
Henry Lee
Fifteen Feet of Pure White Snow

Where the Wild Roses Grow ist eine weitere Auflage von "Die Schöne und das Biest" – mit Kylie Minogue und Nick Cave & The Bad Seeds. Der Song wurde 1996 auf dem Album Murder Ballads mit einer Länge von 3:57 Minuten und als Single veröffentlicht.

Inhalt

Der Mann bemüht sich um die Frau die er liebt. Sie küssen sich, er bringt sie um.

Video


Es wurde ein Video unter der Regie von Rocky Schenck gedreht.

Im Video sieht man das ehemalige Pop-Sternchen (und australische Soap-Darstellerin) Kylie Minogue und den Indie-Poeten Nick Cave, in dem für Cave wohl erfolgreichsten Song seiner Karriere. Allerdings wurde das Lied aus dem Album Murder Ballads nicht nur für Nick Cave ein Erfolg, auch Kylie Minogue wurde in den folgenden Jahren erfolgreicher, als sie es mit dem Produzenten-Trio Stock, Aitken, Waterman in den achtziger Jahren jemals war.

Daten

Line Up

Text und Musik: Cave
Gesang, Piano: Nick Cave
Gesang: Kylie Minogue
Akustikgitarre, Gitarre: Mick Harvey
Gitarre: Blixa Bargeld
Piano: Conway Savage
Bass: Martyn P. Casey
Schlagzeug: Thomas Wylder
Glocken: Jim Sclavunos
Hintergrundgesang: Mick Harvey; Conway Savage
Violinen: Jen Anderson, Sue Simson
Viola: Kerran Coulter
Cello: Helen Mountfort
Streicher-Arrangement: Nick Cave, Mick Harvey

Single

Der Song wurde 1995 als erste Single aus dem Album veröffentlicht. Auf der B-Seite befinden sich die Songs "The Willow Garden" und "The Ballad of Robert Moore and Betty Coltrane"

Eine Version ohne Kylie Minogue, in dem Blixa Bargeld ihren Gesangspart übernimmt, findet sich auf dem Album B-Sides & Rarities.

Charts

Jahr Titel Charts
D AUS UK US US Independent A CH S F NOR FIN NZ
1995 Where The Wild Roses Grow (mit Kylie Minogue) 12 2 11 - - 4 11 3 - - 5 -

Trivia

  • 1996 erhielt die Single eine goldene Schallplatte in Deutschland.