Westside Lockers

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westside Lockers
Herkunft: Olympia, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: 19801982
Genres: Rock
Labels: Mr. Brown Records & Tapes
Line-Up:
P.S. O'Neill: Gesang, Gitarre
Judy Schnepps: Gesang
Mike Dickerson: Bass
Steve Fisk: Keyboards
Chris Lee: Schlagzeug

Die Westside Lockers waren eine Band aus Olympia aus dem Dunstkreis des Mr. Brown Records & Tapes-Labels.

Bandgeschichte

Eine der vielen kleinen Bands, die Anfang der 1980er Jahre aus der Szene des Evergreen State College in Olympia entstanden, waren die Westside Lockers. Stilistisch zwischen Jazzrock, Funk-Anleihen und New Wave zu verorten, brachte die Gruppe um den Sänger und Gitarristen P.S. O'Neill, der sich den Leadgesang mit Judy Schnepps teilte, im Jahr 1980 eine Single mit den Tracks Fuchsia Rayon und Song for America auf Mr. Brown Records & Tapes heraus. Selbiges Label wurde unter anderem von Lockers-Keyboarder Steve Fisk betrieben und verzeichnete die Songs No Time und Passenger auch auf der 1982 erschienenen Kompilation "Absolute Elsewhere". Danach engagierten sich die Bandmitglieder noch in diversen anderen Ensembles (u.a. wieder zusammen bei The Chains of Hell Orchestra und Tse Tse Force); O'Neill und Fisk veröffentlichten darüber hinaus auch Solowerke.

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • Die Westside Lockers hießen zunächst Larry and the Mondellos, bis festgestellt wurde, dass es noch mindestens vier weitere Bands dieses Namens gab.

Referenzbands

Weblinks