V2 Records

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

V2 Records ist ein britisches Plattenlabel, das Virgin-Gründer Richard Branson 1996, vier Jahre nach dem Verkauf von Virgin Records an EMI, gründete. Dazu gehören Junior Boy's Own, Gee Street Records und Big Cat Records. Lizensiert werden auch Wichita, Luaka Bop, City Slang und Modular. 2006 verkaufte Branson V2 North America an Sheridan Square Entertainment, die es mit Artemis Records zusammenlegten. Im Januar 2007 verkündete die Firma, keine neuen Releases mehr zu veröffentlichen und alle Mitarbeiter und Künstler zu entlassen, so dass Bands wie The White Stripes oder Crystal Method neue Firmen suchen müssen. V2 North America ist ab diesem Zeitpunkt nur noch dazu da, Releases aus dem firmeneigenen Backkatalog herauszubringen.

Artist-Roster

Weblinks