UK Subs

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die UK Subs wurden 1976 in England gegründet und gehören, neben den Ramones, den Sex Pistols und The Clash, zu den einflussreichsten Bands des Punkrock, die das Genre und den Mythos Punk mitbegründet haben. Ursprünlich hießen die UK Subs oder die "Subs", wie sie in Fankreisen genannt werden, "The Subversives" - da es aber schon eine Band mit diesem Namen gab, haben sie den Namen auf UK Subs geändert.

Mitglieder

Gründungsmitglieder

  • Charlie Harper, Gesang
  • Richard Anderson, Gitarre
  • Steve Slack, Bass
  • Robbie Harper, Schlagzeug

Ehemalige Mitglieder

Dave Collins, Saxophon

Gitarristen

  • Greg Brown
  • Captain Scarlet
  • Tim Britta
  • James Moncur
  • Darrell Bath
  • Karl Morris

Bassisten

  • Paul Slack
  • Tezz Roberts
  • John Armitage
  • Ricky McQuire
  • Marc Barratt
  • Steve Jones

Schlagzeuger

  • Flea
  • Rory Lyons
  • Robbie Bardock
  • Steve Roberts
  • Mal Asling
  • Pete Davies
  • Matthew 'Turkey' Best
  • Rab Fae Beith
  • Geoff Sewell
  • Duncan Smith
  • Matt McCoy

Aktuelle Besetzung

  • Charlie Harper, Gesang
  • Nicky Garatt, Gitarre
  • Alvin Gibbs , Bass
  • Jason Willer, Schlagzeug

Diskographie

  • 1979 Another Kind Of Blues
  • 1980 Brand New Age
  • 1980 Crash Course
  • 1981 Diminished Responsibility
  • 1982 Endangered Species
  • 1982 A.W.O.L.
  • 1983 Flood of Lies
  • 1985 Gross Out USA
  • 1985 Huntington Beach
  • 1987 Japan Today
  • 1988 Killing Time
  • 1990 Live In Paris
  • 1991 Mad Cow Fever
  • 1993 Normal Service Resumed
  • 1994 Occupied
  • 1995 Peel Sessions
  • 1996 Quintessentials
  • 1997 Riot
  • 1999 Sub Mission
  • 2000 Time Warp
  • 2002 Universal
  • 2005 Violent State
  • 2008 World War

Trivia

  • Charlie Harper gründete die Subs im für damalige Punks ungewöhnlich hohen Alter von 32 Jahren
  • Bis auf A.W.O.L. sind alle Alben der Subs in alphabetischer Ordung veröffentlicht
  • 1983 waren die Subs mit einem Auftritt in Polen die erste westliche Punkband, die hinter dem Eisernen Vorhang ein Konzert gab