The Wake

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herkunft: Glasgow, Schottland

Line-Up

Bandgeschichte

Nach dem Ausstieg aus Altered Images gründet Gerard "Caesar" McInulty zusammen mit Joe Donnelly und Steven Allen 1981 in Glasgow die Post-Punk/New Wave-Band The Wake. Durch die Hilfe von New Orders Manager Rob Gretton unterschrieb die Band bei Factory Records, diverse Single-Veröffentlichungen und die der ersten beiden Longplayer folgten. Ebenso eine Tour mit New Order, mit denen ihre Musik in der Anfangszeit oft verglichen wurde. Spätestens ab dem zweiten Album Here Comes Everybody entfernte sich ihre Musik von düsteren Klängen und wurde zunehmend poppiger. Bobby Gillespie stieg aus der Band aus, um bei The Jesus & Mary Chain zu spielen und wurde durch Alexander 'Mac' Macpherson ersetzt. Mit der 1984er Single Talk About The Past (mit Vini Reilly von Durutti Column am Piano) gelang ihnen in Großbritannien ein Independent-Hit. Infolge von Unzufriedenheit über die Promotion von Factory Records folgte 1988 der Wechsel zu Sarah Records aus Bristol. Zwei weitere Alben-Veröffentlichungen und Umbesetzungen folgten, bis sich die Band 1994, auch infolge des Konkurses von Sarah Records, auflöste. 2001 und 2002 wurden die ersten beiden Alben auf CD mitsamt Bonussongs wiederveröffentlicht, ebenso eine Compilation, teilweise mit frühen Live-Aufnahmen. Gerard "Caesar" McInulty und Caroly Allen gründeten später das Nachfolge-Projekt The Occasional Keepers, das 2005 ein Album, The Beauty Of An Empty Vessel (LTM) veröffentlichte.

Diskographie

Alben

Kompilationen/Re-Releases
  • 2001 Harmony & Singles (CD, LTM)
  • 2002 Here Comes Everybody & Singles (CD, LTM)
  • 2002 Holy Heads (Compilation) (CD, LTM)

Coverversionen

The Wake werden gecovert von ...

Weblinks