The Sunshine Underground

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Sunshine Underground
Herkunft: Leeds, UK
Aktiver Zeitraum: seit 2000
Genres: Indierock, Post-Punk
Labels: City Rockers
EMI
Homepage: tsuarmy.co.uk
Line-Up:
Craig Wellington (Gesang, Gitarre)
Stuart Jones (Gitarre)
Daley Smith (Bass)
Matthew Gwilt (Schlagzeug)


Bandgeschichte

The Sunshine Underground kommen am New College Telford zusammen und gehen nach der Schule zusammen nach Leeds, um dort Musik zu machen. Nach erfolgreichen Konzerten und einigem Hype erscheint 2006 das Debütalbum "Raise the Alarm", auf dem die Singles Commercial Breakdown und Borders zu kleinen Hits und Clubfavoriten werden. Danach wird es ruhig um die Band, erst 2008 postet die Band einige Demos, die aber nicht auf dem nächsten Album erscheinen sollen. Das wird erst 2009 aufgenommen und erscheint ein Jahr später unter dem Namen Nobody's Coming to Save You mit deutlich düstererm und popärmeren Sound. Die Resonanz bei Kritikern und Fans ist sehr verhalten, so bespricht zum Beispiel keine große Musikpublikation (z.B. der die Band früher noch hypende NME) das Album.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2006 Raise the Alarm 66
2010 Nobody's Coming to Save You 86
Singles
2006 Commercial Breakdown 46
2006 I Ain't Losing Any Sleep 47
2006 Put You in Your Place 39
2007 Borders 56

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME
2006 Raise The Alarm
31
Singles
2006 Put You In Your Place
41

Kompilationsbeiträge

  • "Commercial Breakdown" (Demoversion) auf Dance To The Radio: Leeds
  • "The Way It Is" auf Engine Room Records "Leeds:2005"

Referenzbands

Videoclips

MP3s

Weblinks