The Rakes

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Post-Punk, Punk, Indie-Rock

Line-Up

Bandgeschichte

The Rakes fielen zunächst mit den beiden Singles 22 Grand Job und Strasbourg auf, 2005 veröffentlichten sie ihr Debütalbum Capture/Release, das ihnen trotz hervorragender Kritiken nicht den ganz großen Durchbruch garantiert. 2007 folgt dann das zweite Album Ten New Messages, produziert von Jim Abbiss und Brendan Lynch. 2008 beginnt die Band in Berlin in den Planet Roc Studios mit Produzent Chris Zane die Arbeiten am dritten Album, das im März 2009 erscheint und den deutschen Titel Klang trägt. Ein halbes Jahr später gibt die Band ihre Auflösung bekannt und spielt auch die letzten Konzerte ihrer Tour nicht mehr.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
2005 Capture/Release - 32 - - - - 122 - - -
2007 Ten New Messages - 38 - - - - 77 - - -
2009 Klang - - - - - - 91 - - -
Singles
2004 Strasbourg - 57 - - - - - - - -
2005 Retreat - 24 - - - - - - - -
2005 Work Work Work (Pub Club Sleep) - 28 - - - - - - - -
2005 22 Grand Job - 39 - - - - - - - -
2006 All Too Human - 21 - - - - - - - -
2007 We Danced Together - 38 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME Musikexpress Les Inrocks
2005 Capture/Release 13 49 14
2009 Klang 49
Singles
2005 Work Work Work (Pub Club Sleep) 24
2005 22 Grand Job 27 49
2005 Strasbourg 37
2005 Retreat 10

Kompilationsbeiträge

Kollaborationen

Referenzkasten

  • Strasbourg - handelt von Berlin, die DDR, Kalten Krieg und Agenten und zitiert die deutschsprachige Version von David Bowies Heroes mit der Zeile Dann sind wir Helden

Coverversionen

The Rakes covern...

Remixe

The Rakes remixen...

  • Natural's Not In It von Gang Of Four (auf "Return The Gift")

The Rakes werden geremixt von...

Referenzbands

Videoclips

MP3s

Weblinks