The Normal

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genres

Post-Punk, New Wave, Synthie Pop

Line-Up

Daniel Miller (Gesang, Drum Machine, Synthesizer)

Bandgeschichte

The Normal entstanden, nachdem Daniel Miller sich einen gebrauchten KORG700S gekauft hatte und, inspiriert von Bands wie Kraftwerk und Neu!, mit einem 4-Spur-Recorder Lieder aufnahm. Zwei Lieder, „T.V.O.D.“ und „Warm Leatherette“ ließ er in kleiner Auflage als 7" pressen. „Warm Leatherette“ ist in seinem Text im übrigen an der Skandalgeschichte „Crash” von J.G. Ballards angelehnt, die einen Typen beschreibt, der sexuelle Erregung an Autounfällen verspürt. Das Buch wurde inzwischen von David Cronenberg verfilmt.
Mit der 7" „T.V.O.D. / Warm Leatherette“ im Gepäck, auf deren Rückseite er „Mute Records“ geschrieben hatte, marschierte Daniel Miller zum Rough Trade Shop um die Ecke. Dort wurde ihm von Geoff Travis empfohlen, doch mehr Singles pressen zu lassen. In der Folge wurde „T.V.O.D. / Warm Leatherette“ in Sounds sogleich als „Single of the Century“ gehypet. Der Einfluss dieser einzigen Veröffentlichung von The Normal ist enorm – sie kann als blueprint für all die abseitige elektronische Musik der kommenden 25 Jahre gesehen werden. Insbesondere das Anfang des 21. Jahrhunderts entstandene Electroclash-Movement verdankt The Normal beinahe seine komplette Existenz.
Daniel Miller beendete seine Karriere als Musiker nach dieser Single weitestgehend, veröffentlichte aber unter dem Namen Silicon Teens 1980 noch ein Coveralbum und einige Singles. Ansonsten widmete er sich fortan seinem frisch gegründeten Label Mute Records, welches neben Rough Trade heute als das britische Indie-Label gelten darf.

Diskographie

Singles/EPs

  • 1978 T.V.O.D. / Warm Leatherette / (7"/CDsingle, Mute 1)

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

Referenzbands

Cabaret Voltaire

Coverversionen

The Normal werden gecovert von...