The Hives

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Hives sind eine 1993 in Fagersta/Schweden gegründete Rockband. Markenzeichen sind ihre schwarz-weißen maßgeschneiderten Anzüge, die sie bei jedem Auftritt tragen.

Genre

Garage-Punk, Garage-Rock

Line-Up

Bandgeschichte

1996 veröffentlichte die Band auf dem Label Burning Heart Records ihre Debüt-Single Oh Lord! When? How?, der 1997 das Album Barely Legal folgte. Ursprünglich in den USA auf dem Punk-Revival-Label Epitaph gesigned, kam der große Durchbruch erst, als Alan McGees Poptones-Label eine Compilation aus den ersten beiden Alben für den britischen Markt herausbrachte (Your New Favourite Band). Das glückliche Zusammentreffen mit den stilistisch verwandten und zu dieser Zeit vom NME gefeierten amerikanischen Bands The Strokes und White Stripes brachte The Hives endlich eine deutlich größere Aufmerksamkeit. Fortan als europäische Speerspitze des Garage-Punk-Sounds durch England und Amerika tourend, wurden The Hives auch dank der Single-Hits Hate To Say I Told You So und Main Offender und den herausragenden Bühnenshows zu Stars der Indieszene.

Nach einer unschönen Trennung von ihrem Ursprungslabel Burning Heart Records erschien am 20. Juli 2004 das Album Tyrannosaurus Hives bei Universal Records, dessen Single Walk Idiot Walk zum bisher größten Hit der Band wurde.

Kollaborationen

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 1996 Oh Lord! When? How? (EP)
  • 1998 A.K.A. I-D-I-O-T
  • 2001 Die All Right
  • 2001 Hate to Say I Told You So
  • 2001 Main Offender
  • 2004 Walk Idiot Walk
  • 2005 Two Timing Touch and Broken Bones
  • 2005 A Little More For Little You
  • 2007 Tick Tick Boom
  • 2008 We Rule The World (T.H.E.H.I.V.E.S)
  • 2008 A Christmas Duel (mit Cyndi Lauper)

Sonstiges

  • 2002 Your New Favourite Band (ursprünglich eine Compilation aus den ersten beiden Alben für den britischen Markt durch Poptones)
  • 2005 Tussels In Brussels (DVD)

Kompilationsbeiträge

Charts

Jahr Titel Charts
D S UK US US Independent A CH F NOR FIN NZ
2002 Veni Vidi Vicious - 50 - 63 33 - - - - - -
2002 Your New Favourite Band - - 7 - - - - - - - 21
2004 Tyrannosaurus Hives 10
1
7 33 - 18 32 39 11 7 -
2007 The Black And White Album 13 4 29 65 - 23 18 38 32 - -
Singles
2002 Hate To Say I Told You So - - 23 86 - - - - - - -
2002 Main Offender - - 24 - - - - - - - -
2004 Walk Idiot Walk 78 15 13 - - - - - 18 - -
2004 Two Timing Touch And Broken Bones - - 44 - - - - - - - -
2007 Tick Tick Boom - 25 41 - - 75 - - - - -
2008 A Christmas Duel (mit Cyndi Lauper) - 4 - - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Intro Visions Spex Musikexpress Intro Rolling Stone Visions
2002 Your Favourite New Band
-
19
-
-
-
- - - - -
2004 Tyrannosaurus Hives
-
-
22
-
10
34 - 39 20 4
2007 The Black And White Album
-
-
-
-
-
- - 49 - 28
Singles
2002 Hate To Say I Told You So
-
3
-
-
-
- - - - -
2004 Walk Idiot Walk
28
-
-
16
-
11 5 25 - 4
2004 Two-Timing Touch and Broken Bones
-
-
-
-
-
- - - - 22
2007 Tick Tick Boom
-
36
-
40
-
42 - 48 - 21

All-Time-Charts

Veni Vidi Vicious
Hate to Say I Told You So

Referenzkasten

  • Veni Vidi Vicious: das Wortspiel bezieht sich auf Julius Caesars Ausspruch "Veni Vidi Vici" (Ich kam, ich sah, ich siegte)

Trivia

  • Main Offender wurde in einem Werbespot verwendet, in dem Kylie Minogue leicht bekleidet auf einem elektrischen Bullen reitet.
  • Alle Hives-Songs werden offiziell von Randy Fitzsimmons geschrieben, dem Manager der Band. In Wirklichkeit ist Randy Fitzsimmons aber lediglich eine erfundene Kunstfigur. 2002 streute der britische NME das Gerücht, dass der tatsächliche Songwriter der Band Nicholaus Arson ist. Dies wird jedoch vehement von der Band bestritten

Referenzbands

Videoclips

Weblinks