The Faint

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Synth-pop

Line-Up

Bandgeschichte

The Faint wurden 1994 zuerst als Norman Bailer von Todd Baechle, Clark Baechle, Joel Peterson und Conor Oberst (Bright Eyes) gegründet. Nach einer Reihe personeller Umstellungen veröffentlichten sie 1998 das Indierockalbum Media. Erst bei ihrem zweiten Album entwickelte sich ihre Musik in die Richtung Elektronik für die The Faint heute stehen.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Remix-Alben

Charts

Jahr Titel Charts
D US US Independent UK A CH S F NOR FIN NZ
2004 Wet From Birth - 99 9 - - - - - - - -
2008 Fasciinatiion - 46 6 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex Musikexpress Intro Visions Spex Visions
2002 Danse Macabre
28
-
49
-
36 -
2004 Wet From Birth
-
17
34
11
20 29
Singles
2002 Agenda Suicide
9
-
-
-
- -
2004 I Disappear
-
-
-
-
38 -
2008 The Geeks Were Right
-
-
29
-
- -

Kompilationsbeiträge

Trivia

Coverversionen

The Faint werden gecovert von...

  • Cancer BatsAgenda Suicide (auf der Deluxe-Edition des Cancer Bats-Albums Hail Destroyer)

Remixe

The Faint werden geremixt von...

MP3s

Weblinks