The Detroit Cobras

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Detroit Cobras
live 2004
live 2004
Herkunft: Detroit (USA)
Aktiver Zeitraum: seit 1994
Genres: Garage Rock
R&B
Soul
Labels: Sympathy for the Record Industry
Bloodshot
Homepage: detroitcobras.org

The Detroit Cobras sind seit 1994 eine Coverband aus Detroit (USA).

Line-Up

  • Rachel Nagy (Gesang, Klavier)
  • Mary Ramirez (Gitarre)

aktuelle, oder frühere Mitglieder

Joey Mazzola (Gitarre), Kenny Tudrick (Schlagzeug), Gina Rodriguez (Bass), Dante Aliano (Gitarre), Greg Cartwright (Gitarre), Chris Fachini (Schlagzeug), Eddie Harsch (Bass), Vic Hill (Schlagzeug), Damian Lang (Schlagzeug), Jeff Meier (Bass), Ko Melina (Bass), Steve Nawara (Gitarre), Matt O'Brien (Bass), Steve Shaw (Gitarre), Rob Smith (Bass), John Szymanski (Bass), Kenny Tudrick (Schlagzeug), Carol Schumacher (Bass), Dave Vaughn (Schlagzeug), Jake Culkowski (Bass)

Bandgeschichte

Steve Shaw und Mary Ramirez, die bei den Vertical Pillows Gitarre gespielt hatten, suchten zusammen mit Jeff Meier (vorher Bass bei Rocket 455) und Vic Hill (Schlagzeug) eine Sängerin für ihre neue Band. Sie fanden sie schließlich mit Rachel Nagy, die jedoch von der Band erst überzeugt werden musste, da sie vorher nie in einer Band gesungen hatte.

So bekam die Rock'n'Roll Coverband eine Sängerin, die bis dahin hauptsächlich Soul und R&B gehört hatte, und sie begannen Soul-Klassiker in einer lo-fi Version zu covern. Einen Vertrag konnten sie dann mit Sympathy for the Record Industry abschließen und ihr erstes Album Mink Rat or Rabbit erschien 1998.

Es folgten drei Alben und regelmäßige Auftritte, auf denen es immer wieder Wechsel in der Besetzung gegeben hat. Rachel Nagy und Mary Ramirez sind die einzigen festen Bandmitglieder seit dem Beginn der Band.

2010 wurde bekannt gegeben, dass an einem neuen Album gearbeitet wird.

Diskographie

Alben
Singles
  • 1996 Village of Love (7"; Human Fly)
  • 1996 Over to My House (7"; Black Mamba)
  • 1996 Ain't It a Shame (7"; Scooch Pooch)
  • 2004 Cha Cha Twist (CD, 7"; Rough Trade)
  • 2008 Ya Ya Ya (7"; Stag-O-Lee)
EPs
  • 2003 Seven Easy Pieces EP (Rough Trade)
Sonstige

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

The Detroit Cobras

Weblinks