The Dead Weather

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Indie Rock, Garage-Rock, Alternative Rock, Blues Rock

Line-Up

Bandgeschichte

The Dead Weather ist neben The Raconteurs sozusagen eine weitere All-Star-Band um Jack White. Neben Jack White, der bei The Dead Weathers diesmal Schlagzeug spielt und singt, zählen Alison Mosshart (The Kills), Dean Fertita (u.a. Queens Of The Stone Age und Tour-Mitglied bei The Raconteurs) und Jack Lawrence (The Raconteurs, The Greenhornes) zum Line-Up der Band. Ihren ersten Auftritt hatte die Band am 11. Februar 2009 in Nashville vor ca. 150 Gästen. Daraufhin veröffentlichten sie auf ihrer Homepage ihren ersten Song Hang You From The Heavens und das Tubeway Army-Cover Are 'Friends' Electric. Im Juli erschien das Debütalbum "Horehound" beim Label Third Man. In den USA wurde einigen Exemplaren des Albums ein "goldenes Ticket" beigelegt, welches dem Käufer eine Besichtigung des Plattenlabels Third Man Records erlauben sollte.

Im Februar 2010 gab Jack White bekannt, dass die meisten Songs für den Nachfolger zu "Horehound" bereits eingespielt sind, sodass das neue Album "Sea of Cowards" schon im Mai 2010 erscheinen wird. Der Sound soll im Vergleich zum Vorgänger um einiges blueslastiger sein.[1]

Diskographie

Alben
Singles

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2009 Horehound 65 6 14
2010 Sea of Cowards 47 5 32

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex Musikexpress Visions Les Inrocks Visions
2009 Horehound X 14 24
2010 Sea of Cowards 41
Singles
2009 New Pony 10

Kompilationsbeiträge

Coverversionen

The Dead Weather covern...

Videoclips

Weblinks

  1. http://www.visions.de/news/12345/The-Dead-Weather-Nachschlag