The Charlatans

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Charlatans
The Charlatans live am 6. Februar 2008 in Barcelona
The Charlatans live am 6. Februar 2008 in Barcelona
Herkunft: Manchester, England, UK
Aktiver Zeitraum: seit 1989
Genres: Madchester, Britpop
Labels: Situation Two
Beggars Banquet
Island Records
Sanctuary
Homepage: thecharlatans.net
Line-Up:
Tim Burgess (Gesang)
Jon Brookes (Schlagzeug)
Martin Blunt (Bass)
Mark Collins (Gitarre) (seit 1991)
Tony Rogers (Keyboard) (seit 1999)
Ehemalige Mitglieder:
Jon Baker (Gitarre) (bis 1991)
Rob Collins (Keyboard) (bis 1997)

Bandgeschichte

Zunächst ohne Sänger, gründen Rob Collins, Jon Baker, Martin Blunt und Jon Brookes 1989 The Charlatans, bald kommt Tim Burgess für den Gesang dazu. Da sie keinen Plattenvertrag bekommen, gründen sie eigenständig Dead Dead Records und veröffentlichen 1990 ihre Debütsingle Indian Rope, die ihnen einen Vertrag mit Beggars Banquet einbringt. Die nächste Single The Only One I Know wird sofort zum Top 10-Hit und und das Debütalbum "Some Friendly" platziert sich auf der Nummer 1. Nach diesem Riesenerfolg gibt es 1991 einige Rückschläge: Jon Baker steigt aus und wird durch Mark Collins ersetzt, gleichzeitig wird Martin Blunt von Depressionen geplagt und als das zweite Album "Between 10th And 11th" erscheint ist der Madchester-Trend vorbei und die Platte landet nur auf Platz 21 der Charts. Das Pech geht weiter als Rob Collins 1992 wegen Beihilfe bei einem Raubüberfall verhaftet wird (er begleitete nur einen Freund in das überfallene Geschäft) und für acht Monate ins Gefängnis kommt.

Nach seiner Entlassung erscheint 1994 das dritte Album "Up To Our Hips", das zum Comeback der Band wird, denn obwohl die vorherigen Singles wenig reißen, schafft es das Album wieder in die Top 10. Danach geht es weiter bergauf und das selbstbetitelte vierte Album erreicht wieder Platz 1. In den USA haben sie es jedoch schwer, da sie sich zum einen The Charlatans UK nennen müssen und wegen Collins Verhaftung nicht mehr in das Land einreisen dürfen. Auf der Höhe ihres Erfolgs und während der Aufnahmen zum nächsten Album trifft die Band und insbesondere Collins wieder das Unglück, den dieser wird am 22. Juli 1996 bei einem Autounfall getötet.

Die Band macht ohne ihn weiter und veröffentlicht 1997 "Tellin' Stories" (mit Martin Duffy als Ersatz), das zum dritten Nr.1-Album wird und drei Top 10-Singles hervorbringt. Nach einem erfolgreichen Best Of wechselt die Band zu Island Records, wo 1999 das Album "Us And Us Only" mit dem neuen Keyboarder Tony Rogers erscheint und Platz 2 der Charts erreicht. 2000 bestiehlt sie ein Buchhalter um eine halbe Millionen Pfund und kommt dafür fünf Jahre ins Gefängnis. Da "Wonderland" es 2001 schafft, noch mal denselben Erfolg wie der Vorgänger zu haben, kann die Band ihre Schulden bezahlen. Im selben Jahr wird bei Tony Rogers Krebs diagnostiziert, den er aber besiegt. Trotzdem gehen die Verkaufszahlen langsam zurück: "Up At The Lake" schafft es 2004 nur auf Platz 13 und das bisher letzte Album "Simpatico" 2006 (jetzt bei Sanctuary) auf Platz 10, keine Single knackt mehr die Top 20, trotzdem ist der Erfolg groß genug um die Band weitermachen zu lassen. Ihr nächstes Album "You Cross My Path" wird ab März 2008 zum freien Download angeboten und ist ab Mai auch käuflich zu erwerben.

Kollaborationen

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Compilations

Live

DVDs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN AUS NZ
1990 Some Friendly -
1
73 - - 27 - - - - -
1992 Between 10th And 11th - 21 173 - - - - - - - -
1994 Up To Our Hips - 8 - - - - - - - - -
1995 The Charlatans -
1
- - - 28 - - - - -
1997 Tellin' Stories -
1
- - - 35 - 37 - - -
1998 Melting Pot - 4 - - - - - - - - -
1999 Us And Us Only - 2 - - - - - - - - -
2001 Wonderland - 2 - - - - - - - - -
2002 Live It Like You Love It - 40 - - - - - - - - -
2004 Up at the Lake - 13 - - - - - - - - -
2006 Simpatico - 10 - - - - - - - - -
2006 Forever. The Singles - 38 - - - - - - - - -
2008 You Cross My Path - 39 - - - - - - - - -
2008 Who We Touch - 21 - - - - - - - - -
Singles
1990 The Only One I Know - 9 - - - - - - - - -
1990 Then - 12 - - - - - - - - -
1991 Over Rising - 15 - - - - - - - - -
1991 Me. In Time - 28 - - - - - - - - -
1992 Weirdo - 19 - - - - - - - - -
1994 Can't Get Out Of Bed - 24 - - - - - - - - -
1994 I Never Want An Easy Life... - 38 - - - - - - - - -
1995 Crashin' In - 31 - - - - - - - - -
1995 Just Lookin'/Bullet Comes - 32 - - - - - - - - -
1995 Just When You're Thinkin' Things Over - 12 - - - - - - - - -
1996 One To Another - 3 - - - 59 - - - - -
1997 North Country Boy - 4 - - - - - - - - -
1997 How High - 6 - - - - - - - - -
1997 Tellin' Stories - 16 - - - - - - - - -
1999 Forever - 12 - - - - - - - - -
1999 My Beautiful Friend - 31 - - - - - - - - -
2000 Impossible - 15 - - - - - - - - -
2001 Love Is The Key - 16 - - - - - - - - -
2001 A Man Needs To Be Told - 31 - - - - - - - - -
2004 Up At The Lake - 23 - - - - - - - - -
2004 Try Again Today - 24 - - - - - - - - -
2006 Blackened Blue Eyes - 28 - - - - - - - - -
2006 N.Y.C. (There's No Need To Stop) - 53 - - - - - - - - -
2006 You're So Pretty, We're So Pretty - 56 - - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Spex
1990 Some Friendly
25
28
22
1995 The Charlatans
18
-
-
1997 Tellin' Stories
14
-
-
1999 Us And Us Only
20
-
-
2001 Wonderland
30
-
-
Singles
1990 The Only One I Know
15
2
1
1996 One To Another
16
-
-
1997 North Country Boy
36
-
-
1999 Forever
47
-
-
2001 A Man Needs To Be Told
42
-
-

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Coverversionen

The Charlatans covern...

The Charlatans werden gecovert von...

Remixe

The Charlatans werden geremixt von...

Videoclips

Weblinks