Strafraumpogo

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Strafraumpogo war ein 1995 gegründetes Punkrock- und Fußball-Fanzine aus Herzebrock-Clarholz (in der Nähe von Bielefeld) und Münster. Anfangs von vier Schulfreunden im Alter von 14 und 15 herausgegeben, entwickelte sich das Heft mit der Zeit zu einem der wenigen Fanzines im Bereich Punkrock und Fußball, die beide Themen mit Politik verbanden. Mit der Zeit erschien das Heft allerdings nur noch unregelmäßig und schließlich auch nur noch im Internet, wo es seinen Betrieb im Jahre 2010 schließlich ganz einstellte. Mika Reckinnen, einer übriggebliebenen Schreiber des Hefts, veröffentlicht mittlerweile auch Texte im Drachenmädchen sowie im Trust Fanzine und anderen. Nachfolgefanzine des Strafraumpogo ist das als Reckinnen-Egozine gestartete alleiner threat, das man über die alte Internetadresse des Vorgängerhefts erreicht und das inzwischen auch mehrere AutorInnen aufweist.

Aus dem Strafraumpogo hervorgegangen sind unter anderem folgende Fanzines:

Weblinks