Space Debris

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Space Debris ("Weltraum-Schrott") ist eine deutsche Band aus dem Odenwald..

Genre

Psychedelic-Rock Hardrock Krautrock

Line-Up

Stilrichtung

Markenzeichen sind strukturierte Improvisationen, wobei im Spielfluss Melodie- und Kompositionsgerüste entstehen. Damit überträgt Space Debris diese im Jazz schon immer übliche Arbeitsweise auf den Psychedelic-, Fusion- und Hardrock. Das bedeutet auch bei Plattenaufnahmen "live" Ideen zu gestalten und zu kreieren ohne das übliche Reproduzieren von festen Songstrukturen. Dabei knüpfen Space Debris an das Konzept der "Spontankompositionen" der Krautband Can oder auch an die Merkmale der langen Liveimprovisationen von Rock-Bands der frühen Siebziger Jahre an. Space Debris leistet damit einen seltenen Beitrag um diesen seit 1975 weitgehend vernachlässigten Zweig der Rockmusik zu pflegen.

Bandgeschichte

Bisher wurden seit 2002 fünf Platten in Eigenregie produziert, die mit Ausnahme der neuesten CD alle auch als Vinyl vorliegen. Zudem gibt es eine DVD, die auch als CD-Version über den Herzberg-Verlag und das Label inacoustic erschienen ist. Ausschnitte davon wurden in der Festivalzusammenfassung mehrmals im WDR-Rockpalast gezeigt. Die Auftritte auf der Zappanale 2007 und auf dem Herzbergfestival 2006 sowie diverse Samplerbeiträge haben die Band in der Szene gut bekannt gemacht. Das Album "Three" war im Dezember 2006 Platte des Monats bei der Internet-Prog-Plattform "babyblaue-seiten.de". Nach der 2008 veröffentlichten und aufwändig gestalteten Triple LP "Elephant Moon" wuchs das bisherige Trio mit dem neuen Bassisten Peter Brettel zum Quartett und Winnie Rimbach-Sator stieg fest als neuer Keyboarder in die Band ein. Die Band spielte in dieser Besetzung die im Mai 2009 veröffentlichte CD/DLP "Live Ghosts" ein.

Diskographie

Studioalben:

  • 2002: Krautrocksessions 1994 - 2001 (als CD + DLP)
  • 2005: Kraut Lok (als CD + DLP)
  • 2006: Three (als CD + LP mit Poster)
  • 2008: Elephant Moon (als 2CD + Triple-LP)

Live-Alben:

  • 2007: Into the Sun - Live at Herzberg Festival 2006 (als CD)
  • 2009: Live Ghosts (als CD + DLP)

DVD:

  • 2007: Into the Sun - Live at Herzberg Festival 2006

Sonstige Veröffentlichungen:

  • 2004: Green Skies auf Eclipsed-Rockmagazin-Sampler
  • 2004: Long Distance Voyager auf Moonhead-Magazin-Sampler
  • 2005: Bolivia auf Eclipsed-Rockmagazin-Sampler
  • 2006: La Mano de Dios auf Eclipsed-Rockmagazin-Sampler
  • 2006: Capitalists Nightmare auf Moonhead-Magazin-Sampler
  • 2006: Mountain auf Herzberg-Festival-Sampler (auch als DVD)
  • 2008: Whales auf Zappanale 18" Retrospective
  • 2008: Lornas Vibrator auf Zappanale 18" Retrospective (DVD)
  • 2008: Medicine Men auf Trip In Time Sampler
  • 2008: Free Spirits auf Eclipsed-Rockmagazin-Sampler Ausgabe 6/08
  • 2009: Transmigration auf Krautschock-Sampler Krautrock-World-Webradio
  • 2009: Solarization auf Eclipsed-Rockmagazin-Sampler Woodstock-Sonderausgabe 6/09

Weblinks