Soundgarden – Live on I-5

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Live on I-5
Soundgarden
Veröffentlicht: 22. März 2011
Label & Vertrieb: A&M
Albumlänge: 77:57 Min.
Produziert von: Adam Kasper und Soundgarden
Genre: Grunge, Heavy Metal, Alternative Rock
Formate: CD
Chronologie

2010Telephantasm

Live on I-5

"Live on I-5" ist ein Livealbum der US-amerikanischen Grunge-Band Soundgarden, das am 22. März 2011 auf A&M Records erschien. Es beinhaltet 17 Stücke von der 1996er-Tour der Band.

Zum Album

Das erste Livealbum der 2010 wiedervereinigten Soundgarden erschien im März 2011 unter dem Titel "Live on I-5". Es enthielt siebzehn Stücke, die im November und Dezember 1996 während der US-Westküsten-Tournee zum Album "Down on the Upside" gespielt und aufgenommen wurden. Darunter befanden sich sowohl die großen Hits wie Black Hole Sun, Spoonman, Outshined und Burden in My Hand als auch Fan-Lieblinge wie Nothing to Say, Slaves & Bulldozers und Searching With My Good Eye Closed, ergänzt durch selten gespielte "Down on the Upside"-Stücke wie Boot Camp, Ty Cobb und Dusty. Als Sondereinlage sind auch noch zwei Coversongs enthalten, die bis dato in keiner anderen Form veröffentlicht worden waren, nämlich Search and Destroy von The Stooges und Helter Skelter von den Beatles. Die Linernotes zum Album steuerten wie schon bei der vorangegangenen Anthologie "Telephantasm" Soundgarden-Gitarrist Kim Thayil sowie Produzent Adam Kasper bei.

Der Plattentitel bezieht sich auf den wichtigsten Highway im der US-Westküste, die "Interstate 5" von Kalifornien über die Bundesstaaten Oregon und Washington bis zum kanadischen Vancouver, wo auch die auf dem Album festgehaltenen Soundgarden-Konzerte stattfanden.

Line-Up

Tracklisting

  1. Spoonman (4:23)
  2. Searching With My Good Eye Closed (4:12)
  3. Let Me Drown (4:10)
  4. Head Down (6:25)
  5. Outshined (5:13)
  6. Rusty Cage (4:13)
  7. Burden in My Hand (5:02)
  8. Helter Skelter (2:09)
  9. Boot Camp (3:16)
  10. Nothing to Say (4:25)
  11. Slaves & Bulldozers (9:15)
  12. Dusty (4:32)
  13. Fell on Black Days (4:54)
  14. Search and Destroy (3:09)
  15. Ty Cobb 2:42)
  16. Black Hole Sun (3:00)
  17. Jesus Christ Pose 6:23)
  • Tracks 1-3, 5, 8-9, 15: Recorded live at Crosby Hall, Del Mar Fairgrounds, Del Mar, CA – November 30, 1996
  • Tracks 4, 10, 14, 16: Recorded live at Mercer Arena, Seattle, WA – December 18, 1996
  • Track 6: Recorded live at Pacific National Exhibition Forum, Vancouver, BC, Canada – December 7, 1996
  • Track 7 Recorded live at Salem Armory, Salem, OR – December 8, 1996
  • Tracks 11-13, 17: Recorded live at Henry J. Kaiser Convention Center, Oakland, CA – December 5, 1996

Andere Versionen

Vorbestellungs-Bonustrack

Wer die digitale Version des Albums vorbestellte, erhielt den Livetrack Blow Up the Outside World als Vorab-Gratisdownload dazu.

Soundcheck-Bonus-CD

Über die Soundgarden-Homepage konnte ab Februar 2011 eine limitierte Auflage des Albums vorbestellt werden, die eine Bonus-CD mit fünf Soundcheck-Aufnahmen enthielt, worunter sich auch das Doors-Cover Waiting for the Sun befand.

  1. No Attention (Oakland Soundcheck) (4:16)
  2. Never the Machine Forever (Oakland Soundcheck) (3:32)
  3. Waiting for the Sun (Oakland Soundcheck) (4:12)
  4. Room a Thousand Years Wide (Vancouver Soundcheck) (3:38)
  5. Somewhere (Sacramento Soundcheck) (4:05)

Weblinks