Sophie Hunger

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sophie Hunger
Sophie Hunger am 29. November 2008
Sophie Hunger am 29. November 2008
Herkunft: Bern, Schweiz
Geboren: 31. März 1983 (35 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 2002
Genres: Singer/Songwriter, Folk
Instrumente: Gesang, Gitarre, Klavier
Labels: Gentlemen Records
Irascible
Universal
Homepage: sophiehunger.com
Bands:
Superterz
Fisher
Line-Up:
Christian Prader (Flöte, Gitarre, Gesang)
Michael Flury (Posaune)
Simon Gerber (Bass)
Julian Sartorius (Schlagzeug) (seit 2008)
Ehemalige Mitglieder:
Alberto Malo (Schlagzeug) (bis 2008)

Sophie Hunger ist eine Singer/Songwriterin aus Bern.

Bandgeschichte

Sophie Hunger wird am 31. März 1983 als Emilie Jeanne-Sophie Welti geboren, ihr Künstlername Hunger stammt vom Geburtsnamen ihrer Mutter. Sie wächst in Bern, London, Bonn und Zürich auf und spielt nach ihrer Schulausbildung bei Superterz und Fisher. Ihr erstes Album nimmt sie alleine zuhause auf und veröffentlicht es 2006 im Eigenvertrieb mit dem Titel "Sketches on Sea". Gentlemen Records veröffentlicht das Album 2007 erneut. Nach längerem Touren entsteht nun mit Band und Produzent Marcello Guiliani das zweite Album "Monday's Ghost", das bei dem Gentlemen-Folgelabel Two Gentlemen erscheint und nach guten Kritiken Platz 1 der Schweizer Charts erreicht.

Diskographie

Alben
Singles
  • 2010 Your Personal Religion
Sonstige

Charts

Jahr Titel Charts
D CH UK US A S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2008 Monday's Ghost 1 105
2010 1983 62

Referenzkasten

  • Der Song Sophie Hunger Blues (auf "Monday's Ghost") ist hinsichtlich Text, Musik und Titel eine Referenz an Bob Dylans Talkin' World War III Blues (auf The Freewheelin' Bob Dylan), Dylan wird auch explizit im Lied erwähnt.

Referenzbands

Coverversionen

Sophie Hunger covert...

Videoclips

Weblinks