Solingen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
In Zeiten polizeilicher Beobachtung sind auch in Solingen-Ohligs sämtliche Picknickplätze unbesetzt.

Solingen ist seit 1929 eine kreisfreie Großstadt mit heute etwa 162.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen. Das Stadtgebiet liegt südwestlich von Wuppertal und Remscheid und südöstlich von Düsseldorf. Im Westen und Norden grüßt der Kreis Mettmann als direkter Nachbar, während im Südwesten die Städte Leichlingen und Leverkusen angrenzen.

Die Nähe zum mittelalterlichen Stammsitz der kreuzzüglerischen Grafen von Berg hat in der Stadt eine etwas einseitige wirtschaftliche Orientierung zur Herstellung von Stahlschneidwaren verursacht, sodass andere Wirtschaftszweige lange Zeit vernachlässigt wurden. Seit dem Jahr 2012 nennt sich Solingen offiziell Klingenstadt.

Das extrem hügelige Profil mit bis zu 10 Prozent Gefälle oder Steigung hat Mitte des 20. Jahrhunderts für eine sehr spezielle Nahverkehrslösung gesorgt: Den Oberleitungsbus, auch bekannt als O-Bus. Während O-Busse als Alternative zur Straßenbahn in vielen Großstädten der Tiefebene nur eine Übergangslösung darstellten und dieselbetriebenen Fahrzeugen Platz machen mussten, verkörperten sie in Solingen wegen ihres geräuscharmen Betriebs einen unverzichtbaren Teil des Öffentlichen Personennahverkehrs. Es existiert sogar eine O-Buslinie zum Schwebebahnhof in Wuppertal-Vohwinkel.

Solingen ist bei Radfahrern und E-Bikern im Winter nicht so beliebt, weil man nie so genau weiß, wo sich Glatteis gebildet hat. Das ständige Pendeln um den Gefrierpunkt bei Tag oder in der Nacht sorgt dafür, dass in der Stadt bis in den April hinein Streusalz angeboten wird, obwohl es längst nicht von allen gebraucht wird.

Solingens Beiträge zur Musikgeschichte sind überschaubar, aber wichtig: Mitglieder von S.Y.P.H. waren auch Gründungsmitglieder der Fehlfarben. Im Metalbereich konnten sich Accept einen international bekannten Namen machen. Die zeitgenössische Jazzszene wurde mit den türkisch-aserbeidschanischen Songs von Esra Dalfidan beglückt. Leider entwickelte sie ihren originellen Stil erst während eines Musikstudiums in den Niederlanden und lebt heute in Amsterdam.

Bands, Künstlerinnen und Künstler

Accept, The Cuckoo, Harald Grosskopf, S.Y.P.H.

Clubs und Musikkneipen

Umfangreiche Graffititags und einige Kleber und Plakate sind die einzigen Anhaltspunkte für die Existenz des Waldmeister Musikklubs in Solingen-Wald. Als die Tür noch blank war, segelten selbst die Betreiber ab und zu an ihrer Adresse vorbei.
  • Bombadil
  • Cobra
  • Haus der Jugend
  • Waldmeister

Kultur- und Musikpresse

  • Engelbert
  • Ox
  • Fuze Magazin
  • Solinger Stadtanzeiger

Labels

Trivia

  • Solingen ist ein südlicher Außenposten von Aldi-Nord, während es die westlichen Nachbarstädte eher mit Aldi-Süd halten. Das sorgt im Alltag für kleinen Grenzverkehr und das eine oder andere Missverständnis.
  • Seitdem Solingen-Ohligs im Jahr 2006 zum Hauptbahnhof ausgerufen wurde, empfängt die Stadt ihre Besucherinnen und Besucher mit einem ebenerdigen, mindestens 50 Meter breiten Buchstaben-Ensemble namens Willkommen in Solingen an eben diesem Bahnhof abseits der eigentlichen Stadtmitte. Die Buchstaben sind so groß, dass die Zwischenräume gerne mal als Rastplatz zum Picknicken dienen.