Snoose Junction

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Snoose Junction sind ein Improvisationskollektiv, das 2006 in Seattle ins Leben gerufen wurde.

Genre

Psychedelic Rock, Experimental

Line-Up

Feste Miglieder:

  • John Foss: "ringleader, electric air kazoo, guatemalan coffee pickers hat, flares, tyvex suit, vocals"
  • Leighton Beezer: "electric guitar, resident asshole"
  • 5-Track: "electric guitar, electric bass guitar, drums"
  • Evan Strauss: "electric bass, kaoss pad, serbahar"

Sowie unter anderem folgende Jam-Partner:

Bandgeschichte

Das Jam-Kollektiv Snoose Junction entstand um das Jahr 2006 in Seattle. Zum festen Kern der Band gehören die vier Musiker Leighton Beezer (Ex-The Thrown Ups), 5-Track (auch bei den Glass Goblins), John Foss und Evan Strauss, doch darüber hinaus fanden sich regelmäßig zahlreiche andere Musiker zu den wöchentlichen Jams von Snoose Junction ein. Neben Musikern aus der lokalen Underground-Szene von Seattle fanden sich dabei auch bekanntere Namen wie Gerry Amandes, der bereits mit Matt Cameron (Soundgarden, Pearl Jam, Wellwater Conspiracy) und John McBain (Monster Magnet und ebenfalls Wellwater Conspiracy) zusammenarbeitete, oder der Grunge-Godfather-Produzent Jack Endino, der sich für die Snoose-Jams hinter das Schlagzeug schwang. Die Auftritte der Gruppe dauerten oft mehrere Stunden und bestanden fast ausschließlich aus freier Improvisation zwischen Psychedelic, Jazz und dem unvermeidlichen Grunge. Snoose Junction waren bekannt dafür, sich unangemeldet irgendwo in den Straßen von Seattle zu versammeln und so lange zu spielen, bis die Ordnungskräfte einschreiten. Auf CD und MP3 Tonträger sind bisher fünf Auftritte des Kollektivs erhältlich, der jüngste heißt "The Last Days of Ballard Saga Cycle" und wurde 2008 in den Räumlichkeiten des Seattler Radiosenders KEXP aufgenommen.

Seit dem Wegzug von 5-Track nach Los Angeles sowie Leighton Beezers nach New York sind Snoose Junction einstweilen auf Eis gelegt. Leighton Beezer, John Foss und 5-Track spielten zudem in der stilistisch sehr ähnlich gelagerten Improvisationsband Cantenna zusammen, ebenso 5-Track mit anderen Musikern bei den Glass Goblins.

Diskographie

  • 2006 Snoose Junction Live at Mr. Spot's Chai House Vol. 1 (Live-CD, Last Daze)
  • 2006 Snoose Junction Live at Mr. Spot's Chai House Vol. 2 (Live-CD, Last Daze)
  • 2007 Snoose Junction Live at Mr. Spot's Chai House Vol. 3 (Live-CD, Last Daze)
  • 2008 The Last Days of Ballard Saga Cycle (Live bei KEXP, Last Daze)
  • 2009 Live at Rendezvous Jewelbox Theater on 2007-06-26 (Live-MP3)

Referenzkasten

  • Snoose Junction ist der Spitzname des Fischerdorfs Ballard in der Nähe von Seattle sowie der Name einer lokalen Pizza-Kette.

Referenzbands

Weblinks