Smashing Pumpkins – Gish

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gish
Smashing Pumpkins
Veröffentlicht: 28. Mai 1991
Label & Vertrieb: Hut Recordings, Caroline Records
Albumlänge: 46.05 Min
Produziert von: Butch Vig, Billy Corgan
Genre: Alternative Rock
Formate: CD, LP
Singles: Siva
I Am One
Tristessa
Chronologie

Gish

1993 Siamese Dream

Andere:
1991 Lull (EP)

Gish ist das Debütalbum der US-amerikanischen Band Smashing Pumpkins

Zum Album

Das Album wurde zwischen Dezember 1990 und März 1991 in Butch Vigs Smart Studios in Madison (Wisconsin) aufgenommen, und es kostete gerade mal 20.000 $. Die Plattenfirma Caroline Records erwartete einen Verkauf von ca. 30.000 Einheiten, tatsächlich verkauft sich das Album bis Juli 1993 aber 300.000 mal.

Es gab einige Songs, die nicht auf dem Album veröffentlicht wurden, obwohl sie für Gish geschrieben und aufgenommen wurden:

  • Blue - erschien auf der Lull EP und Pisces Iscariot
  • Obscured - erschien auf Pisces Iscariot
  • Slunk - erschien auf der Lull EP
  • Why Am I So Tired? - erschien auf Earphoria
  • Jesus Loves His Babies - erschien auf der raren "Mashed Potatoes" (Box Set)
  • La Dolly Vita - erschien als B-Seite der Tristessa-Single und auf Pisces Iscariot

Die Lull EP, die 1991 veröffentlicht wurde, hatte als ersten Song "Rhinoceros", zu dem auch ein Video gedreht wurde (Regie: Angela Conway). Sie wird zum Teil als vierte Singleauskopplung genannt.

Line-Up

Tracklisting

Seite A

  • 1. I Am One (4:07
  • 2. Siva (4:20)
  • 3. Rhinoceros (6:32)
  • 4. Bury Me (4:48)
  • 5. Crush (3:35)

Seite B

  • 6. Suffer (5:11)
  • 7. Snail (5:11)
  • 8. Tristessa (3:33)
  • 9. Window Paine (5:51)
  • 10. Daydream (3:08)

Hidden Track

Nach Daydream folgt eine kurze Pause, anschließend gibt es einen Hidden Track mit dem Namen "I'm Going Crazy".

Singles

Tristessa
Dezember 1990
Siva / Window Paine
1991
I Am One
1992
La Dolly Vita Videoregie: Angela Conway Terrapin
Bullet Train To Osaka

All Time-Charts