Silence

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silence
Herkunft: Bayern
Aktiver Zeitraum: 1995 bis heute
Genres: Dark Rock
Labels: Biohazzard Records
Danse Macabre Records
Homepage: Offizielle Website
Line-Up:
Stefan Müller (Gesang)
Bernd Wolf Gitarre)
Sebastian Koos (Keyboard)
Bastian Haupt (Gitarre)
Oliver Goess (Bass)
Bastian Mattlener (Schlagzeug)
Ehemalige Mitglieder:
Holger Kronester, Christian Gimperlein, Gerd Weber (Schlagzeug)
Marco Wolf (Bass)
Kenton Hills (Gesang)
Christian Marsch (Gitarre)


Die Dark Rock Band Silence wurde 1995 in Unterfranken von Stefan Müller (Gitarre), Holger Kronester (Schlagzeug) sowie den Geschwistern Bernd (Gitarre, Gesang) und Marco Wolf (Bass, Gesang) gegründet. Erste Erfolge konnte sie mit der Veröffentlichung des ersten Albums Enola im Jahre 2000 feiern (u.a. CD des Monats im Metal Hammer). Bis heute sind zwei weitere Alben erschienen. Ende 2007 unterschrieb die Band ihren ersten Vertrag bei Biohazzard Records, einem Sublabel von Danse Macabre Records.

Geschichte

Nach der Gründung im Jahre 1995 veröffentlichte die Band ihre erste Demo-Kassette Empty Souls 1996. Mit der Hinzunahme des Keyboarders Sebastian Koos im Jahre 1996 entwickelte sich auch der Stil der Band weiter. So veröffentlichte man im Jahr 2000 das Album Enola, welches mit ausgereifteren Songs und Melodien die breite Fachpresse überzeugen konnte. Nach diversen Besetzungswechseln nahm die bis heute aktuelle Formation, ersetzt bzw. erweitert durch Christian Marsch (Gitarre), Oliver Goess (Bass) und Bastian Mattlener (Schlagzeug), im Jahre 2003 das Album the p/o/u/r letters auf. Die Weiterentwicklung der Band machte sich auch hier sehr stark bemerkbar, was auch erneut die Fachpresse positiv beurteilte. Die Band spielte in den Jahren weit über 100 Auftritte im In- und Ausland, u.a. als Support für Bands wie Subway to Sally, Crematory, Die Apokalyptischen Reiter, Megaherz etc. Auch größere Festivals wie das Battle of Metal konnte die Band bestreiten. Im Frühjahr 2007 nahm die Band the badtime stories e.p., bestehend aus 5 neuen Liedern, auf. Diese brachte der Band einen Plattenvertrag mit Biohazzard Records, einem Sublabel von Danse Macabre. Nach dem Ausstieg des langjährigen Gitarristen Christian Marsch und der Hinzunahme des neuen Mannes an der Gitarre, Bastian Haupt, begann man 2008 mit dem Songwriting für das dritte Studioalbum. Dieses wurde im November 2009 unter dem Titel Life: failed veröffentlicht.

Diskographie

Alben
  • 2000 Enola
  • 2003 the p/o/u/r letters
  • 2009 Life: failed
Demos/EPs
  • 1996 Empty Souls (Kassette)
  • 2007 the badtime stories e.p. (CDep)

Weblinks