Shrinebuilder

Aus indiepedia.de
Version vom 21. Mai 2013, 12:23 Uhr von Sark (Diskussion | Beiträge) (Updates)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shrinebuilder
Shrinebuilder in New York 2009
Shrinebuilder in New York 2009
Herkunft: Kalifornien / Maryland
Aktiver Zeitraum: seit 2006
Genres: Stonerrock, Doom, Sludge
Labels: Neurot Recordings
Homepage: Shrinebuilder bei MySpace
Line-Up:
Scott "Wino" Weinrich: Gesang, Gitarre
Scott Kelly: Gesang, Gitarre
Al Cisneros: Bass, Gesang
Dale Crover: Schlagzeug (seit 2008)
Ehemalige Mitglieder:
Chris Hakius: Schlagzeug (2006–2008)

Shrinebuilder sind eine 2006 gegründete Supergruppe aus dem Bereich von Stonerrock, Doom und Sludge, die sich aus Mitgliedern von The Obsessed bzw. Saint Vitus, Neurosis, Sleep und den Melvins zusammensetzt. Ihr Debütalbum "Shrinebuilder" erschien 2009.

Bandgeschichte

Während seine Band The Hidden Hand Ende des Jahres 2007 ihrer Auflösung entgegensah, hatte der Doom- und Stonerrock-Pate Scott "Wino" Weinrich bereits zwei neue Eisen im Feuer. Neben seinem ersten Soloalbum nach dreißig Jahren Musikerdasein (das im Januar 2009 unter dem Titel "Punctuated Equilibrium" erschien) hatte er bereits 2006 Kontakt zu seinen Musikerkollegen Scott Kelly (Gitarrist bei Neurosis) sowie dem Bassisten Al Cisneros und dem Schlagzeuger Chris Hakius (beide Ex-Sleep, danach Om) aufgenommen und sie gefragt, ob man gemeinsam ein Projekt auf die Beine stellen sollte. Man war bereit, und obwohl mit Shrinebuilder schon bald ein Bandname und mit dem Neurosis-Label Neurot Recordings) auch eine Veröffentlichungsplattform gefunden war, sollte die Existenz der Band den Großteil des Jahres 2008 über doch eher theoretisch bleiben. Hinzu kam der Rückzug von Chris Hakius aus dem Musikbusiness, so dass der Platz am Schlagzeug mit dem ebenfalls legendenumwobenen Dale Crover (u.a. Melvins, Altamont, Porn) besetzt wurde.

So wurden dann zwar ganz postmodern via Email Songideen und -fragmente untereinander ausgetauscht und weiterentwickelt, doch erst nach Abschluss der Aufnahmen zu Winos Soloalbum fanden sich die Vier im wirklichen Leben zu den Aufnahmen des selbstbetitelten Shrinebuilder-Erstlings zusammen, welche am 12. Januar 2009 beendet wurden.[1] Streams der Aufnahmen waren über Scott Kellys Blog sowie die MySpace-Seite der Band einhörbar.[2] "Shrinebuilder" erschien schließlich am 2. Oktober 2009 und enthielt zwar nur fünf Songs, die insgesamt jedoch fast 40 Minuten Spielzeit einnahmen und sich durch lange Instrumentalstrecken, klassische Stoner-Doom-Riffs sowie den Wechselgesang von Wino, Scott Kelly und Al Cisneros auszeichneten. Produziert wurde die Platte von den "Deaf Nephews" Dale Crover und Toshi Kasai (Gitarrist von Big Business, der u.a. auch die letzten Melvins-Platten tontechnisch betreute); weitere Shrinebuilder-Songs sind bereits geschrieben worden, die für das zweite Album der Band vorgesehen, aber noch nicht aufgenommen worden sind.[1]

Im November 2010 begibt sich die Band auf ausgedehnte Europatournee.[2]

Diskographie

Alben

Referenzkasten

Referenzbands

MP3s

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 Interview mit Scott Kelly bei vampster.com
  2. 2,0 2,1 Shrinebuilder bei MySpace