Seattle

Aus indiepedia.de
Version vom 9. Januar 2009, 22:30 Uhr von Radunze (Diskussion | Beiträge) (Bands und Künstler aus Seattle und Umgebung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seattle ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Washington. Es liegt im Nordwesten der Vereinigten Staaten, etwa 180 km südlich der kanadischen Grenze. Die Stadt hat 571.000 Einwohner.

Im Laufe der 1980er Jahre entwickelte sich in und um Seattle ein eigener, durch Punk und New Wave, aber auch zu jener Zeit in Indie-Kreisen "uncoole" Genres wie Hardrock und Heavy Metal geprägter Musikstil heraus, der als Grunge bekannt wurde. Allerdings wurde die aufkeimende Musikszene durch restriktive Verordnungen seitens der Stadtverwaltung in ihrer Entfaltung gehemmt, wozu unter anderem Entzug von Ausschankerlaubnissen und Alterskontrollen für viele Clubs gehörten. Der legendäre Produzent Jack Endino schrieb darüber 1988 im Beiblatt zur Seattle-Compilation Secretions: "Well, when you have a city exploding with musical talent but a lack of clubs to play in and a repressive atmosphere of cops, liquor board agents and general paranoid fear of everyone under 21, what do musicians put their energy into? They record, and then record some more." Auf diese Weise wurde allerdings auch der Fanatismus der Szene genährt, und in den 1990ern war Seattle mit Nirvana, Hole, Mudhoney, Alice in Chains, Pearl Jam und Soundgarden dann als Welthauptstadt des Grunge oder auch gleich "the coolest place in the known universe" (Zitat aus Hype!) bekannt. Allerdings bildete sich zeitgleich eine starke Riot Grrrl-Szene heraus.

Bands und Künstler aus Seattle und Umgebung

764-Hero, Amy Denio, Band of Horses, The Blood Brothers, Carissa's Wierd, Ducky Boys, Foo Fighters, Green River, Jimi Hendrix, Limp Richerds, The Long Winters, Minus the Bear, Mr. Epp and the Calculations, Mudhoney, Neon Blonde, Pedro The Lion, Pothead (inzwischen in Berlin), The Presidents of the United States of America, Pretty Girls Make Graves, Skinny Puppy, Smoosh, Spluii Numa, Sunny Day Real Estate, Tad, Tullycraft, The Walkabouts, Jimi Hendrix, Mother Love Bone, Melvins, Soundgarden, Green Apple Quickstep, Pearl Jam, Alice in Chains

Songs über Seattle

Genres

Grunge, Riot Grrrl

Labels

Filme

  • Singles, 1992 (Beziehungskomödie mit Seattle/Grunge-Flair)
  • Hype!, 1996 (Doku über die Entstehung des Grunge-Hypes)

Weblinks