Rilo Kiley

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Line-Up

Bandgeschichte

1995 lernen sich Jenny Lewis und Blake Sennett kennen und beginnen nach einer Weile zusammen Musik zu machen. 1998 wird Rilo Kiley zusammen mit Pierre de Reeder und Dave Rock gegründet. 1999 veröffentlichen sie ihre erste EP im eigenen Vertrieb und spielen 2000 in einer Folge der US-Serie Once And Again mit, in der sie auch mehrere Songs performen. Anfang 2001 stellen sie ihr Debütalbum Take Offs And Landings fertig, dass dann bei Barsuk Records veröffentlicht wird. Ende des Jahres verlässt Dave Rock die Band und wird durch Jason Boesel ersetzt. 2002 wechseln sie zu Saddle Creek und veröffentlichen das Album The Execution of All Things. Jenny Lewis beteiligt sich nebenbei an Ben Gibbards Band The Postal Service, während sich Blake Sennett seinem Soloprojekt The Elected widmet. 2004 verlassen sie Saddle Creek und gründen beim Major EMI ihr eigenes Label Brute/Beaute Records. Mike Bloom wird nach seiner Beteiligung an The Elected Bandmitglied bei Rilo Kiley und kurz darauf veröffentlicht die Band ihr drittes Album More Adventurous. 2006 veröffentlicht Jenny Lewis ein Soloalbum. Im darauffolgenden Jahr erschien das relativ poppige Album "Under the Blacklight" und 2008 ein zweites Soloalbum von Lewis.

2011 scheint sich die Band aufzulösen, nachdem Blake Sennett in einem Interview über die großen Probleme innerhalb der Band berichtet.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
2004 More Adventurous - 161 - - - - - - - -
2007 Under The Blacklight - 22 34 - - 52 - 15 - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Musikexpress
2003 The Execution Of All Things
20
2007 Under The Blacklight
15

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Coverversionen

Rilo Kiley covern...

Videoclips

MP3s

Weblinks