RCA

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
RCA Records
Genres: Rock, Pop, Country (RCA Records)
Blues, Jazz, Soul (RCA Victor)
Klassik (RCA Red Seal)
Ort: New York City
Aktiver Zeitraum: seit 1901
Vertriebe: EMI, Decca
Homepage: RCARecords.com

RCA Records (Abkürzung für Radio Corporation of America) ist ein US-amerikanisches Plattenlabel, das 1901 gegründet wurde und heute ein Sublabel von Sony Music Entertainment ist.

Geschichte

Die Historie der heutigen Labelfamilie von RCA Records beginnt bereits 1901, als die damalige Muttergesellschaft "Victor Talking Machine Company" in die Schellack-Tonträgerproduktion einsteigt. 1929 wird die Firma von der Radio Corporation of America übernommen und das Plattenlabel in RCA Victor umbenannt. Nach ersten Misserfolgen in der Etablierung neuer Tonträgerformate gelingt 1949 mit der Einführung der bei 45 Umdrehungen pro Minute laufenden 7"-Single ein bahnbrechender Erfolg, nachdem Columbia zuvor bereits die 33 1/3-Umdrehungs-Langspielschallplatte auf den Markt gebracht hatte. Die Konkurrenz zu Columbia sollte weiter das RCA-Geschäft bestimmen, welches sich bis in die 1950er hauptsächlich auf klassische Musik und Jazz konzentrierte. 1955 erwarb die Firma allerdings für die damals unglaublich hohe Summe von 35.000 US-Dollar die Rechte am Songkatalog eines gewissen Elvis Presley, der zuvor bei Sun Records unter Vertrag gewesen war. Der "King" wurde zum größten Erfolgsinterpreten des Labels, und der Erlös seiner Platten finanzierte unter anderem die Errichtung eines topmodernen Aufnahmestudios in Nashville, wo in den kommenden Jahrzehnten ein RCA-Hit nach dem anderen aufgenommen werden sollte. Daneben engagierte sich RCA aucuh weiterhin in der Erprobung neuer Tonträgerformate, von denen den meisten allerdings bestenfalls zeitweiliger oder randständiger Erfolg beschieden war (u.a. das 8-Track-Kassettensystem oder die "biegsame Schallplatte" FlexiDisc). 1983 wurden RCA Records von Bertelsmann übernommen, die 2004 wiederum mit Sony fusionierten, was seinerseits nur bis 2008 hielt. Heute besteht RCA als alleiniges Sony-Tochterlabel aus den drei Sublabels RCA Records (für Rock, Pop und Country zuständig), RCA Victor (für Blues, Jazz und Soul) sowie RCA Red Seal (für klassische Musik).

Bands

Hier ein grober Überblick über die wichtigsten und erfolgreichsten Interpreten in der RCA-Labelgeschichte:

Weblinks