Nora Tschirner

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

geboren am 12. Juni 1981 in Berlin-Pankow

Die MTV Moderatorin begann mit einer Nebenrolle im Punk-Film "Wie Feuer und Flamme" (2001) ihre Schauspielkarriere, die sie mit "Soloalbum" (2003) und "Kebab Connection" (2005) fortsetzte. Außerdem spielte sie eine der drei Hauptrollen in der 26teiligen ARD-Serie "Sternenfänger".

Neon kürte sie im September 2003 zur "11. wichtigsten jungen Deutschen"

Tschirner wurde 2005 nach Eva Padberg zur zweitschönsten Frau "Ostdeutschlands" gewählt