Nick Cave & The Bad Seeds – Tender Prey

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tender Prey
Nick Cave & The Bad Seeds
Veröffentlicht: 19. September 1988
Label & Vertrieb: Mute Records
Albumlänge: 54:34 Min
Produziert von: Nick Cave & The Bad Seeds
Genre: Indierock
Formate: LP, CD
Singles: The Mercy Seat
Deanna
Chronologie

1986Your Funeral ... My Trial

Tender Prey

1990The Good Son

Tender Prey ist das fünfte Album von Nick Cave & The Bad Seeds.

Zum Album

Das Album wurde in den Studios: Hansa Tonstudios, BerlinVielklang, BerlinTrident, LondonThe Strongroom zwischen August 1987 und Januar 1988 aufgenommen.

Nick Cave lebte schon seit einigen Jahren in Berlin, und hatte gerade das Buch "Und die Eselin sah den Engel" fertig geschrieben. Nach der Veröffentlichung von Tender Prey zog er nach Brasilien.

Auf dem Album ist mit "The Mercy Seat" eines der bekanntesten Stücke der Band enthalten, das unter anderem von Johnny Cash gecovert wurde.

Gewidmet ist "Tender Prey" Ramos Da Silva, der mit 19 Jahren in Brasilien von der Polizei erschossen wurde und vorher im Film "Pixote a Lei do Mais Fraco" berühmt geworden war. [1]

Line-Up

  • Nick Cave – Gesang, Hammond, Harmonica, Klavier, Tamburin, Vibes

The Bad Seeds

Gäste:

  • Hugo Race – Gitarre, Backing Vocals (4, 5)
  • Gini Ball, Audrey Riley, Chris Tombling – Streichintsrumente(1)
  • Ian Davis – Backing Vocals (7)

Tracklisting

LP-Version CD-Version

Seite A

  • 1. The Mercy Seat (7:17)
  • 2. Up Jumped The Devil (5:16)
  • 3. Deanna (3:46)
  • 4. Watching Alice (4:01)
  • 5. Mercy (6:22)

Seite B

  • 1. City Of Refuge (4:48)
  • 2. Slowly Goes The Night (5:23)
  • 3. Sunday's Slave (3:40)
  • 4. Sugar Sugar Sugar (5:01)
  • 5. New Morning (3:46)
  • 1. The Mercy Seat (7:17)
  • 2. Up Jumped The Devil (5:16)
  • 3. Deanna (3:46)
  • 4. Watching Alice (4:01)
  • 5. Mercy (6:22)
  • 6. City Of Refuge (4:48)
  • 7. Slowly Goes The Night (5:23)
  • 8. Sunday's Slave (3:40)
  • 9. Sugar Sugar Sugar (5:01)
  • 10. New Morning (3:46)
  • 11. The Mercy Seat (Video Mix) (5:05)

Andere Versionen

Die ersten Kopien, als auch die japanische Version enthielten die ersten vier Kapitel (Mah Sanctum, Lamentation, One Autumn, Animal Static) der Lesung von And the Ass Saw the Angel.

Singles

The Mercy Seat
1988
New Day (= New Morning)

Deanna
1988
Girl At The Bottom Of My Glass

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex Intro Musikexpress Visions Spex Intro Musikexpress Visions
1988 Tender Prey
-
-
-
-
3 - - -
Singles
1988 The Mercy Seat
15
-
-
-
1
- - -

All-Time-Charts