NME

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der New Musical Express ist ein wöchentlich in Großbritannien erscheinendes Musikmagazin und wahrscheinlich die wichtigste Zeitschrift über Popularmusik weltweit. Bekannt wie berüchtigt – je nach Perspektive – ist der NME insbesondere für die Begeisterung, die er unbekannten Acts zu teil werden lässt: Hype. Eine der wichtigsten Errungenschaften des NME war die "Erfindung" der britischen Single-Charts.

Geschichte

Der NME ist am 14. November 1952 aus den Überresten des Musical Express entstanden und erfand bereits in seinem ersten Jahr die britischen Single-Charts, die aus einer Top 12 bestand. Über Jahrzehnte war der NME der Hauptkonkurrent des ebenfalls wöchentlich erscheinenden, älteren Melody Maker. Ein Kampf, den der NME gewann: 2000 ging der Melody Maker, nun schon seit Jahren vom gleichen Mutterhaus IPC veröffentlicht, im NME auf.

Schwierige Jahre hatte der NME in den späten 60ern zu überstehen und stand 1972 kurz vor seiner Beerdigung durch die neuen Eigner IPC. Vor dem Abgrund stehend änderte der NME seine Richtung und gewann im Prinzip die Eigenschaften, die ihn bis heute unverwechselbar machen hinzu: er wurde radikaler, zynischer, entschiedener, meinungslastiger und letztendlich -formend. Entscheidend für diese Entwicklung waren die aus dem Underground herangezogenen, heute legendären Journalisten Nick Kent und Charles Shaar Murray. Im Zuge der Punkexplosion waren insbesondere die nächste Generation von NME-Journalisten um Tony Parsons und Julie Burchill prägend, aufgrund derer der NME bei der wichtigsten musikalischen Entwicklung der letzten 30 Jahre auf der Höhe der Zeit war.

Auch in den folgenden Jahren waren im NME-Team immer wieder bemerkenswerte Musikjournalisten wie Steven Wells, Johnny Cigarettes oder Steve Lamacq. Aus der aktuellen NME-Mannschaft sind sicherlich Mark Beaumont und Peter Robinson hervorzuheben. Selbst spätere Rockstars wie Bob Geldof und Chrissie Hynde begannen ihre Karriere als NME-Journalisten.


Besonderheiten des NME

  • von vielen wurde die „8 out of 10“-Bewertung des NME übernommen, also die Angabe der Güte eine Platte auf einer Skala von 0 bis 10
  • in der Double Issue zu Weihnachten findet das berüchtigte Pub Golf des NME statt: hier zieht ein NME-Journalist mit einigen ausgewählten Indiestars durch die Kneipen Londons und sie bestreiten zusammen Geschicklichkeits- und Trinkspiele.
  • relativ eigen ist auch der Umgang auf der Leserbriefseite. Der NME ist nicht gerade zimperlich im Bloßstellen des eigenen Lesers, wenn er dessen Meinung nicht unterstützt.
  • seit 1953 verleiht der ME alljährlich die Shockwaves NME Awards

Jahrescharts etc.

Jahrescharts: Schnellüberblick über die Gewinner

"Rekordgewinner" in den Jahrescharts des NME sind Public Enemy (1987 und 1988) und Bob Dylan (1975, 1976) mit je zwei Trophäen bei den Alben sowie Prince, der als einziger bisher zweimal die Auszeichnung für "beste Single des Jahres" nach Hause nehmen durfte (Sign O' The Times, 1987, und Kiss, 1986).

Das Double, also Gewinn von bestem Album und bester Single im gleichen Jahr, gelang ´vier Künstlern: wiederum Prince (& The Generation) im Jahr 1986 (Album: Parade, Single: Kiss), Joy Division 1980 (Album: Closer, Single: Love Will Tear Us Apart) und jüngst sowohl den Klaxons (Album: Myths of the Near Future, Single: Golden Skans) und MGMT (Album: Oracular Spectacular, Single: Kids).

Alben Singles

Alle Jahrescharts

  • Die Jahrescharts-Top-5 gibt es jeweils unter dem jeweiligen Jahr
Weitere NME-Jahrescharts:
1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979
1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989
1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999
2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009
2010 | 2011

All Time Charts

NME-Kompilationen

  • Vor allem in den 1980ern sorgten die dem NME beigelegten Kassetten für Aufsehen. Die 1986 veröffentlichte C86 wurde Namensgeber für ein ganzes Genre. 2006 erschien zum 20-jährigen Jubiläum dieser Tapes der Sampler Cd86.
  • Sein 50jähriges Bestehen feierte der NME mit einem gemeinsam mit der Warchild-Charity-Organisation erstellten Sampler: War Child: 1Love
  • Desweiteren verleiht der NME in einer jährlichen Awards Show Preise an Bands und Künstler.

Musik über den NME

Songs über den NME

  • ClinicIPC Subeditors dictate our youth
  • Thee Headcoats – We Fucking Hate The N.M.E.
  • Manic Street Preachers – Sleeping with the NME (b-Seite zu Suicide Is Painless)
    • Sleeping With The NME hat eine besondere Vorgeschichte und ist kein Lied, sondern ein heimlicher Mitschnitt aus einer NME-Redaktionssitzung, in der besprochen wird, ob der NME die Bilder von Richey Edwards von den Manic Street Preachers zeigen kann, auf denen er seinen völlig zerschnittenen, blutenden Arm in die Kamera hält, in den er kurz zuvor mit einem Rasiermesser "4 Real" hineingeschnitten hat (Richey wird wegen des enormen Blutverlustes kurz nach Aufnahme der Fotos ohnemächtig und ins Krankenhaus gefahren), weil NME-Journalist Steve Lamacq ihm vorgeworfen hatte, die Manic Street Preachers seien nur eine Punk-Revival-Gruppe und eben nicht "for real". Eine Abschrift dieser Redaktionssitzung ist hier zu finden [1]

Textzeilen über den NME

  • "As long as I don't have to think / About who the hell's running this mess / Or what shit they're writing up the Stone or NME" aus A Classic Arts Showcase von ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead
  • "Haven't read the NME in so long, don't know what genre we belong" aus Bad Weekend von Art Brut
  • "Thou shalt not read the NME" aus Thou Shalt Always Kill von Dan Le Sac vs. Scroobius Pip
  • "The dark days ahead and the blood on the bed and the cover of the NME / They gave us a cheque and took us by our necks and swore undying loyalty / We'll make a new art for the people" aus New Art For The People von The Indelicates
  • "Now my record's number 11 on the BBC / But number seven on the NME / Now the Melody Maker want to interview me / And ask my view on politics and theories on religion" aus Top of the Pops von The Kinks
  • "If you're a new band breaking be aware cause she'll never leave your side / Cause if the NME / say you're so cool and they really like your style / She'll be down south top ten in her mouth with the blink of an eye / She'll be top draw on the backstage floor till the new band arrives" aus She's Got Standards von The Rifles

Daten

  • Verlag: IPC
  • Herausgeber:
  • Intervall: wöchentlich, an Weihnachten ein Double Issue
  • Preis: in Deutschland 5,40 €
  • Druckauflage:

Weblinks