Mr Mister

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

MOR, Rock

Line-Up

Bandgeschichte

Eine der vielen MOR-Bands aus den schönen 80ern, die eingängige Softrock-Stücke schrieb und mit Powerballaden in den Charts abräumen konnte. Mr. Mister bestanden zu ihren Hochzeiten um 1985/86 aus vier erfahrenen Sessionmusikern und Songschreibern, die wie Sänger und Bassist Richard Page schon Stars wie Michael Jackson, Adam Ant und die Village People mit Hits und Arrangements versorgt hatten. Schließlich wollte man aber auch endlich einmal selbst im Rampenlicht stehen und veröffentlichte 1984 das Debüt "I Wear the Face", was aber noch nicht wirklich auf den Megaerfolg des Nachfolgers hindeutete. Dieser erschien im Jahr 1985 unter dem Titel "Welcome to the Real World", hatte mit den Nummer-Eins-Auskopplungen Broken Wings und Kyrie zwei der meistgespielten Radiohits der mittleren Achtziger im Gepäck und machte die Band mit dem seltsamen Namen tatsächlich zu Stars. Doch bereits das dritte Album der Gruppe namens "Go On..." von 1987, auf dem sich Page und Co vom glatten Sound der Vorgänger in Richtung progressiverer Klänge weiterentwickeln wollten, traf nicht mehr den Massengeschmack. Bald darauf zerfiel die Band, und die Musiker machten fortan wieder mehr als Studioimpresarios von sich reden. (Drummer Pat Mastelotto folgte dem Ruf des Progressive Rock noch am ehesten und trat 1994 der Prog-Institution King Crimson als Schlagwerker bei.) Der Verlockung einer Reunion haben die Herren aber bislang widerstehen können, obwohl vor Auflösung der Gruppe noch Material für ein weiteres Album aufgenommen worden war.

Diskographie

Alben
  • 1984 I Wear the Face (LP/CD, RCA)
  • 1985 Welcome to the Real World (LP/CD, RCA)
  • 1987 Go On... (LP/CD, RCA)
Singles/EPs
  • 1984 Hunters of the Night
  • 1985 Broken Wings
  • 1986 Kyrie
  • 1986 Is It Love
  • 1986 Black/White
  • 1987 Something Real (Inside Me/Inside You)
Sonstige
  • 1999 Broken Wings: The Encore Collection
  • 2001 The Best of Mr. Mister

Referenzbands