Morrissey – Live at Earls Court

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Live at Earls Court
Morrissey
Veröffentlicht: 4. April 2005
Label & Vertrieb: Sanctuary Records
Albumlänge: 74:11 min
Produziert von: Peter Asher
Genre: Indiepop
Formate: CD
Singles: Redondo Beach
Chronologie

2004You Are the Quarry

Live at Earls Court

2006Ringleader of the Tormentors

Live at Earls Court ist nach Beethoven Was Deaf das zweite Live-Album des britischen Sängers Morrissey.

Zum Album

Aufgenommen wurde es im Londoner Earls Court am 18. Dezember 2004, anwesend waren 17.183 Zuschauer (laut Booklet).

Zusätliche Aufnahmen aus Glasgow, Birmingham, Brighton und Dublin von derselben Tour wurden ebenfallls verwendet.

Single

Die 7" – Single zum Album ist eine Doppel A-Seite, und wurde am 28. März 2005 veröffentlicht.

  • Redondo Beach

eine Coverversion von Patti Smith von ihrem Album Horses aus dem Jahre 1975

  • There Is a Light That Never Goes Out

ein von Morrissey zu The Smiths Zeiten geschriebener Titel aus dem Album The Queen Is Dead

Line-Up

Tracklisting

  • 1. How Soon Is Now? (4:35)
  • 2. First Of The Gang To Die (3:48)
  • 3. November Spawned A Monster (5:15)
  • 4. Don't Make Fun Of Daddy's Voice (2:57)
  • 5. Bigmouth Strikes Again (3:20)
  • 6. I Like You (4:36)
  • 7. Redondo Beach (4:07)
  • 8. Let Me Kiss You (3:36)
  • 9. Subway Train / Munich Air Disaster 1958 (3:16)
  • 10. There Is A Light That Never Goes Out (4:50)
  • 11. The More You Ignore Me, The Closer I Get (3:52)
  • 12. Friday Mourning (4:32)
  • 13. I Have Forgiven Jesus (4:06)
  • 14. The World Is Full Of Crashing Bores (3:55)
  • 15. Shoplifters Of The World Unite (3:21)
  • 16. Irish Blood, English Heart (2:49)
  • 17. You Know I Couldn't Last (7:10)
  • 18. Last Night I Dreamt That Somebody Loved Me (3:57)

Herkunft der Songs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US S A CH F NOR FIN NZ
2005 Live At Earls Court 65 18 119 - - 16 110 - - -
Single
2005 Redondo Beach / There Is A Light... - 11 - - - 33 - - - -

Weblinks