Mogwai

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mogwai
Band auf der Hauptbühne des Fusion 2011
Band auf der Hauptbühne des Fusion 2011
Herkunft: Glasgow, Schottland
Aktiver Zeitraum: seit 1995
Genres: Postrock
Homepage: mogwai.co.uk
Line-Up:
Stuart Leslie Braithwaite
(Gitarre, Gesang)
Dominic Aitchison
(Bass)
Martin Bulloch
(Schlagzeug)
John Cummings
(Gitarre)
Barry Burns
(Gitarre, Klavier)

Mogwai sind eine schottische Post-Rock-Band, die hauptsächlich instrumentale Gitarrenmusik spielt.

Bandgeschichte

1995 von Stuart Braithwaite und Dominic Aitchison gegründet, haben sich Mogwai im als Postrock bezeichneten Genre schnell einen Namen gemacht. Die Musik bewegt sich von Beginn an im Spannungsfeld zwischen verhaltenen, bisweilen fragilen Melodien und druckvollen, energischen Lautmalereien. Die vorwiegend instrumentalen Stücke bewegen sich weg vom typischen Rock Schemata und hin zu orchestralen, experimentellen Kompositionen, einer für den Postrock charakteristischen Spielweise. 1998 entstand unter dem Titel "Kicking a Dead Pig + Mogwai Fear Satan Remixes" ein Doppelalbum, bei welchem sich Künstler wie Hood, Arab Strab, Elec Empire, Kid Loco und My Bloody Valentine Stücken des Debüt Albums annahmen, neu interpretierten oder remixten. Hier wurde die Anerkennung der Band in einem breiten musikalischen Umfeld deutlich. Seit dem Album Rock Action, am ausgeprägtesten jedoch in Happy Songs for Happy People zu hören, verwendet die Band neben der charakteristischen Rock Instrumentierung auch viele elektronische Hilfsmittel, wie Sampler, Drumcomputer und Synthesizer. Mit der 2005 veröffentlichten Zusammenstellung von Aufnahmen im Rahmen unterschiedlicher BBC Sessions, verneigte man sich vor dem 2004 verstorbenen britischen Radio Moderator John Peel.

Kollaborationen

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Live

Sonstige

  • 1998 Kicking a Dead Pig + Mogwai Fear Satan Remixes (Jetset)
  • 2005 Government Commissions BBC Sessions 1996-2003 (PIAS)
  • 2006 Zidane, A 21st Century Portrait (CD, O.S.T., PIAS [PIASX067CD], 30. Oktober)

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Indie S A CH F NOR FIN NZ
1999 Come On, Die Young 29
2001 Rock Action 23 16 82
2003 Happy Songs for Happy People 182 13 91
2006 Mr. Beast 65 31 128 11 87 64 38
2008 The Hawk Is Howling 72 35 97 10 73 53
2011 Hardcore Will Never Die, But You Will 27 25 14 57 49 45 46
Singles
2006 Friend of the Night 38
2008 Batcat 86

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Musikexpress Intro Visions The Silent Ballet Les Inrocks Spex Intro
1997 Young Team 7
1998 Kicking A Dead Pig Remixes 24
1999 Come On Die Young 8 9 13 18
2001 Rock Action 28 48 26
2003 Happy Songs for Happy People 33 9 14 30 23
2006 Mr. Beast 25 39 16 17 8 41 25 36
2006 The Fountain OST (Clint Mansell ft. Kronos Quartet & Mogwai) 32
2008 The Hawk Is Howling 32 19 25 28
2011 Hardcore Will Never Die, But You Will 9 17 20
Singles
1996 Summer 33
1997 New Paths To Helicon 14
1998 No Education = No Future 35
1999 EP 6
2001 My Father My King 27 28
2006 Friend Of The Night 1 48
2008 Batcat 46 50
2008 I'm Jim Morrison, I'm Dead 20
2010 Rano Pano 20

All-Time-Charts

Young Team
The Hawk Is Hawling

Kompilationsbeiträge

Cover-Versionen

Mogwai covern...

Remixe

Mogwai remixen...

Mogwai werden geremixt von...

Referenzkasten

  • benannt nach den süßen Pelztierchen aus dem Film "Gremlins" von Joe Dante
  • Im Song Punk Rock: aus dem Album Come On Die Young, wird ein Monolog von Iggy Pop gesampelt.
  • benannten einen Song nach dem Regisseur Stanley Kubrick

Trivia

  • Bei einer öffentlichen Befragung der schottischen Bevölkerung in 2004, wurden Mogwai auf den 20. Platz der "Best Scottish Bands Of All Time" gewählt.
  • verkauften Band-T-Shirts mit dem Aufdruck: "blur are shite. Mogwai", auf die wiederum Elastica mit Shirts antworteten "blur are good. Elastica"

Referenzbands

Videoclips

Videos

Weblinks