Mark E. Smith

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark E. Smith
Mark E. Smith 1980
Mark E. Smith 1980
Herkunft: Nord-Manchester, England
Geboren: 5. März 1957
Gestorben: 24. Januar 2018
Aktiver Zeitraum: seit 1976
Instrumente: Gesang
Bands:
The Fall
Von Südenfed

Mark E. Smith war Sänger und Frontmann von The Fall.

Biografie

Geboren am 5. März 1957 in Nord-Manchester, gründete Mark Edward Smith 1976 inspiriert von den Sex Pistols The Fall. Kontinuierliche Besetzungswechsel hielten seitdem die Musik der Gruppe frisch, wobei es aber auch zu Schlägereien und katastrophalen Konzerten in Rumpfbesetzung kam. Er veröffentlichte solo zwei Spoken-Words-Alben, schrieb u.a. für den NME und versuchte sich auch in der Schauspielerei.

Er wurde von Fans wie Kritikern als ewig nörgelnde Seele Englands beschrieben und war somit der Antiheld der britischen Musikszene schlechthin.

Mark E. Smiths erste Ehe war mit Brix E. Smith, die bei The Fall zum gleichwertigen Mitglied als Gitarristin neben Mark aufstieg. 1989, nach sechs Jahren, trennten sie sich. Marks zweite Ehe mit der Cog-Sinister-Sekretärin Safron Pryor dauerte von 1991 bis 1995. Seit 2001 war er mit Elena Poulou verheiratet, die seit 2002 bei The Fall auch Keyboard spielte und vorher bei den Zen-Faschisten war. 2016 wurde die Ehe im gegenseitigen Einvernehmen geschieden. Die Sucht nach Amphetaminen und Alkohol forderten ihren Tribut. Einige letzte Konzerte konnten im November 2017 noch im Rollstuhl absolviert werden, bevor es im Dezember nur noch zu Absagen kam.

Am Morgen des 24. Januar 2018 stirbt Mark E. Smith im Alter von 60 Jahren sang- und klanglos zuhause. Todesursache: Too much of everything.

Referenzkasten

Songs über Mark E. Smith:

Kollaborationen

Diskografie

Spoken-Words-Alben

  • 1998 The Post Nearly Man (Artful)
  • 2002 Pander! Panda! Panzer! (Action)

Weitere