Major-Label

Aus indiepedia.de
Version vom 19. Juli 2006, 12:42 Uhr von Anna log (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Major Labels oder nur Majors sind im Gegensatz zu Independent Labels große, marktdominierende Plattenfirmen.

Derzeit beherrschen die "Big Four" - die Universal Music Group, Sony BMG, EMI Group und die Warner Music Group - mit einem Marktanteil von fast 80 Prozent den Weltmarkt.

Alle Majors betreiben auch Unterlabel (Subsidiaries), die oft noch in weitere Label aufgesplittet sind (Sony BMG bereibt über 200 einzelne Label weltweit), was Vorgänge innerhalb der Major Label sind schwer überschaubar macht. Noch dazu gehören Labels zu Konzernen, die ihre Fühler weit in die Medien- und Unterhaltungsindustrie ausstrecken.

Viele der ersten Indie-Bands, die bei Majorlabels bzw. deren Subsidiaries unterschrieben, wie Sonic Youth, Urge Overkill und Nirvana, wurden dafür heftig angefeindet.


Weblinks