Love of Everything

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Love of Everything
Herkunft: Illinois, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1999
Genres: Emocore, Indie-Rock
Labels: Record Label, Brilliante Records, Redder Records, Seayou
Homepage: loveofeverything.com
Line-Up:
Bobby Burg (Gesang, Gitarre)

Weitere Mitglieder:
Drew Wilson (Schlagzeug)
Matt Clark (Bass)
Jeremy Bolen (Gitarre)
Kevin Shea (Schlagzeug, Klavier)
Christopher Meeder (Tuba)
Stephen Howard (Gitarre)
Bob Weston (Gitarre)
Kim Ambriz (Gitarre)
Mike Kinsella (Gitarre)
Kyle Fischer (Gitarre)
Sam Zurick (Schlagzeug)
Cale Parks (Klavier)
Nate Kinsella (Bass, Klavier)

Love of Everything ist eine lose Emo-Band um Bobby Burg.

Bandgeschichte

Love of Everything ist im Wesentlichen ein Projekt von Bobby Burg, das er 1999 in Chicago mit Zimmernachbar Drew Wilson gegründet hat. Bald stieß Matt Clark zu der Formation. Mit Matt und weiteren Musikern spielte Bobby einen Longplayer und drei 7inches ein, die später auf einer CD als Piano.Bedroom.Florida veröffentlicht wurden. Mit ständig wechselnder Besetzung nahm Bobby seitdem zahlreiche Kompilationen, Singles und Longplayer auf. Daneben hilft er auch noch bei Joan Of Arc und Make Believe aus.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

Kollaborationen

Gemeinsame Auftritte mit

MP3s

Videos

Referenzbands

Weblinks