Laura Marling

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laura Marling
Laura Marling live 2008
Laura Marling live 2008
Herkunft: Hampshire, England
Geboren: 1. Februar 1990 (27 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 2007
Genres: Singer/Songwriter, Folk
Instrumente: Gesang, Gitarre
Labels: Astralwerks, Virgin
Homepage: lauramarling.com


Bandgeschichte

Bereits mit 17 veröffentlichte Laura Marling ihre erste Single, ein Jahr später folgte ihr Debütalbum. Bis zu diesem Zeitpunkt war Marling noch Mitglied bei der Band Noah & The Whale, beschloss aber Mitte 2008 sich auf ihre Solokarriere zu konzentrieren. Das für den Mercury Music Prize nominierte Debütalbum produzierte Charlie Fink, Frontmann ihrer früheren Band Noah & The Whale. Live wird sie dabei von Mumford & Sons als backing band unterstützt, Marcus Mumford wird als Lebensabschnittspartner Nachfolger von Charlie Fink. Im Jahr 2010 veröffentlicht sie ihr zweites Album, wird vom NME auf Platz 1 der "Cool List 2010" gewählt und nimmt in den US-Studios von Jack White eine Single mit zwei Coverversionen auf, die auf Whites "Third Man Records" Label veröffentlicht wird. Mit Ethan Johns nimmt sie 2011 ihr drittes Album "A Creature I Don't Know" auf.

Kollaborationen

Diskographie

Alben
  • 2008 Alas I Can't Swim (Virgin)
  • 2010 I Speak Because I Can (Virgin)
  • 2011 A Creature I Don't Know (Ribbon Music)
Singles/EPs
  • 2007 London Town EP (WayOut West Records)
  • 2007 My Manic And I EP
  • 2008 Ghosts (Virgin)
  • 2008 Cross Your Fingers EP (Virgin)
  • 2008 Night Terror (Virgin)
  • 2009 Goodbye England (Covered In Snow)
  • 2010 Devil's Spoke
  • 2010 Rambling Man
  • 2010 Blues Run The Game / The Needle And The Damage Done (Third Man Records)

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2008 Alas, I Cannot Swim 45 97
2010 I Speak Because I Can 4 91 7

|}

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Rolling Stone Rolling Stone
2008 Alas, I Cannot Swim 14
2010 I Speak Because I Can 5
2011 A Creature I Don't Know 19 15 25
Singles
2008 Ghosts 31
2011 Sophia 21

All-Time-Charts

Night Terror

Referenzbands

Coverversionen

Laura Marling covert...

  • The Needle & The Damage Done von Neil Young (auf Single 2010)

Videoclips

Weblinks