Last Days of April

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Last Days Of April ist eine schwedische Indie-Band aus Stockholm und wurde 1996 gegründet.

Genre

Indiepop, Emocore

Line-Up

Bandgeschichte

Last Days Of April wurde im Sommer 1996 in Stockholm von Sänger und Gitarristen Karl Larsson und dem Schlagzeuger Andreas Förnell gegründet. Bald stießen Lars Taberman und Daniel Svenfors zur Gruppe. Die Band brachte 1997 die Single Henrik und einen selbstbetitelten Longplayer auf den kleinen schwedischen Plattenlabels Trust No One Recordings und Words Of Wisdom Records heraus. Seit 1998 sind sie bei Bad Taste Records unter Vertrag und veröffentlichen kontinuierlich Alben. In den USA wurde ihr Longplayer Angel Youth von Deep Elm Records veröffentlicht.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

Kollaborationen

Trivia

  • Die letzten Tage im April sind in Skandinavien die Zeit der Geister und Hexen. Vor allem in der Nacht zum 1. Mai werden vielerorts große Feuer angezündet, um die herum viel gesungen, getanzt, gelacht und getrunken wird. Auch Studentenfeste finden in diesen Tagen statt.

MP3s

Referenzbands

Weblinks