Lament

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

lament wurde 1996 in Bad Lausick bei Leipzig gegründet.

Genre

Indie-Pop, Alternative

Line-Up

  • Sebastian Söllner (Gesang, Gitarre)
  • Clemens Kostmann (Gitarre)
  • Dirk Rotzsch (Keys)
  • Christian Kühne (Bass-Gitarre)
  • Christian Friedrich (Schlagzeug)

Bandgeschichte

Lament wurde 1996 von Sebastian "Atze" Söllner, Dirk "Dirot" Rotzsch und Marco "Pollo" Polster (Bass) gegründet. Rhythmisch durch einen Drumcomputer und live vom ehemals 2. Gitarristen Sascha aus Emden gestützt, spielte die Band unter anderem beim 7. Wave und Gothik Treffen in Leipzig und den "Herbstnächten". Ab 1999 übernahm die Konzertagentur Wilma Concert aus Leipzig die Mentorenschaft. Das ermöglichte der Band ihre Live-Aktivitäten auszudehnen und auf Festivals unter anderen mit Die Art und Keimzeit auf einer Bühne zu stehen. Im Jahre 1999 verdrängte Christian "Boerge" Friedrich den Drumcomputer und stieß Clemens "Winkler" Kostmann an Sebastians "Saite", um den Livesound zu bereichern. Nach dem Ausstieg des Gründungsmitgliedes "Pollo" war der Platz des Bassisten zu vergeben, welcher lange von Markus Georgi, final jedoch von Christian "CK" Kühne (seit 2005) eingenommen wurde.

Im Sommer 2006 konnte die Band innerhalb des Emergenza-Newcomer-Wettbewerbs als einer der drei Final-Teilnehmer (als Gewinner des "Berlin/Hamburg-Finals") beim Internationalen Finale während des Taubertal Festivals in Rothenburg (ob der Tauber) Platz 15 erreichen (von insg. 6000 angetretenen Bands). In den verschiedenen Unterkategorien sprang außerdem noch für Sänger Sebastian Söllner die Drittplatzierung für den Besten Sänger, sowie die Bestplatzierung für die Kategorie "Bester Akustik-Gitarren-Spieler" heraus. Hinzu kam Platz 3 für den besten "Original Song".

Im Jahr 2006/07 wurde zudem das erste offizielle Studio-Album "Breathe" produziert, welches am 28. September 2007 erschiend. Bei der vorgezogenen, regionalen Record-Release-Party am 28. April 2007 im UT Connewitz, Leipzig wurde dieses bereits mit der Unterstützung von weiteren Gastmusikern (String-Quartet, Percussion) uraufgeführt und für eine geplante Live-DVD-Produktion mitgeschnitten.

Diskographie

ALben

Singles/EPs

  • 2004 Last Dance of Summer (EP)

Weblinks