Karpatenhund

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karpatenhund
Karpatenhund live 2007
Karpatenhund live 2007
Herkunft: Köln, Deutschland
Aktiver Zeitraum: 2004-2013
Genres: Indie-Pop, New Wave, Synthie-Pop
Labels: Virgin, Wanderlust Musik
Homepage: Karpatenhund.com
Line-Up:
Claire Oelkers - Gesang, Drumpad, Saxophon
Björn Sonnenberg - Gitarre, Synthesizer, Gesang
Stefanie Schrank - Bass, Synthesizer, Gesang
Jan Niklas Jansen - Gitarre, Gesang
Saskia von Klitzing - Schlagzeug, Percussion (seit Mitte 2008)
Jennifer Jasmin Keßler - Gitarre (Aushilfsweise, seit Juni 2009)
Silvia Wersing - Synthesizer, Bass (Wintertour 2009)
Wolfgang Müller-Molenar - Schlagzeug, Percussion (Aushilfsweise)
Ehemalige Mitglieder:
Maurizio Arca - Schlagzeug, Percussion (20042008)

Karpatenhund war eine 2004 von den damaligen Mitgliedern der Band Locas in Love, sowie Claire Oelkers in Köln gegründete Indie Pop-Band.

Bandgeschichte

Björn Sonnenberg, Stefanie Schrank, Jan Niklas Jansen und Maurizo Arca spielen 2004 zusammen in der Kölner Band Locas in Love. Angeblich auf einem Konzert von David Hasselhoff auf der Düsseldorfer "Boot"-Messe lernen sie Claire Oelkers kennen.[1] Gemeinsam gründen sie die Band Karpatenhund, benannt nach einem Hörspiel der ??? (Drei Fragezeichen). Dies ist vermutlich nur eine von der Band selbst gestreute Legende. Aus anderen Quellen ist zu erfahren, dass sich Sonnenberg und Oelkers bereits 2003 in Köln kennenlernen und gemeinsam die Gründung einer Band planen, welche "unelitär und für jeden zugänglich" sein soll.

Es folgen erste Konzerte, sowie eine Demo-CD im Sommer 2005. Ab Herbst 2005 wächst das Interesse von Plattenfirmen an Karpatenhund bis zum Sommer 2006 immens. Karpatenhund entscheiden sich für Virgin und beginnen zusammen mit Produzent Wolfgang Stach in Köln mit den Aufnahmen für eine EP, welche, schlicht als Karpatenhund #1 betitelt, am 24. November 2006 veröffentlicht wird. Die Durchnummerierung ihrer Veröffentlichungen wird von der Band seit dieser EP konsequent durchgezogen. Erst 2009 scheint man mit dieser Namensgebung zu brechen.

Im Oktober 2006 beginnen Karpatenhund mit den Aufnahmen zum Debüt-Album im Black Box-Studio in Frankreich. Die Aufnahmen werden Ende November in Köln im Maarwegstudio fertiggestellt. Anschließend wird das Album von Peter Katis (u. a. Produzent von Interpol) in Brigdeport, CT in den USA gemischt. Das abschließende Mastering erfolgt bei Kai Blankenberg in Düsseldorf.

Im Januar 2007, dreht die Band ihr erstes Video zur Single "Gegen den Rest", welche am 20. April mit dem Titel Karpatenhund #2 veröffentlicht wird und Platz 43 der deutschen Single-Charts erreicht. Die Single ist zu diesem Zeitpunkt bereits einige Zeit die Titelmelodie der ARD-Serie "Türkisch für Anfänger". Die Single erscheint als 2-Track- und als Premium-Version. Die Premium-Version enthält unter anderem die Ur-Version (aufgenommen 2005) des Karpatenhund-Songs "Uns es fängt" von Stefanie, Niklas und Björns Nebenprojekt Locas Electronicas.

Ebenfalls im Januar sind Karpatenhund auf Deutschlandtour mit Razorlight und im Februar mit Magic Numbers. Später folgt eine Tour durch Schulen. Im Mai 2007 tourt die Band mit Juli durch Österreich.

Das Debüt-Album erscheint schließlich am 11. Mai 2007 unter dem Titel Karpatenhund #3. Auch das Album schafft den Sprung in die Charts.

Im Sommer folgen diverse Festivalgigs (u. a. Hurricane, Southside, Taubertal und Open Flair). Auf dem Deichbrand Festival am 25. August 2007 feiern Karpatenhund bereits ihren 100. Gig.

Als zweite Single wird "Ist es das was du wolltest" am 26. Oktober 2007 veröffentlicht. Die Band hält das Lied selber für eines ihrer besten und erfüllt sich mit einem Remix von Andreas Dorau einen Traum. Auf dieser Single wird erstmals das Prozedere des gegenseitigen Coverns mit befreundeten Bands durchgeführt, welches auch auf der nächsten Single fortgesetzt wird. Hier sind es die Berliner von Sternbuschweg, welche Karpatenhunds "Ist es das was du wolltest" covern. Karpatenhund covern im Gegenzug Sternbuschwegs "O.W.". Da sich die Plattenfirma gerade in der Auflösung befindet, wird die Single nicht promotet und geht in Folge dessen ziemlich unter. Auch ein Videoclip wird nicht gedreht.

Im Herbst und Winter sind Karpatenhund auf großer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Bei den Supportacts baut die Band auf alte Freunde wie z. B. Sternbuschweg, zuhause, Tchi und Katze. Ein beachtlicher Teil der Konzerte wird jedoch abgesagt, so dass die Tour nur sehr gestückelt durchgeführt wird.

Anfang 2008 beginnen die ersten Arbeiten am zweiten Album. Es wird jedoch am 11. April mit "Zusammen verschwinden" noch eine dritte Single ausgekoppelt. Auf der Single befindet sich eine neue Version des Liedes "Alles ist schiefgegangen", für welche ein Chor aus befreundeten Musikern (u. a. Sven Rathke, Peer, Sebastian Schiller von Sternbuschweg, Klaus Cornfield von Katze) eingesungen wird. Gegenseitig gecovert wird dieses Mal mit zuhause. Die Single kann auf Platz 97 der deutschen Single-Charts einsteigen. Karpatenhund drehen auch ein Video zur Single und haben mit "Zusammen verschwinden" ihren ersten Liveauftritt im Fernsehen bei TV Total, wo sie erstmalig in Kapitänsuniformen in Erscheinung treten. Diese Bühnenoutfits begleiten die Band bis zum Ende des Jahres 2008.

Etwa zur gleichen Zeit trennen sich die Wege von Maurizio Arca und dem Rest der Band aus privaten Gründen. Nach einiger Zeit stößt Saskia von Klitzing (u. a. bei Fehlfarben) als neue Schlagzeugerin zu Karpatenhund.

Im Mai 2008 macht die Band erste Aufnahmen im Hamburger Soundgarden Studio und beschließt daraufhin im Juni wieder nach Frankreich zu fahren. Im dortigen Black Box-Studio beginnen, betreut von Peter Deimel, die Aufnahmen für das zweite Album. Der Mix erfolgt im August, wieder in den USA bei Peter Katis. Der letzte Schliff wurde dem Album im Frühling 2009 von Tony Doogan in Glasgow verpasst.

Das Album erscheint am 28. August 2009 bei BMG unter dem Titel "Der Name dieser Band ist Karpatenhund", am 14. August erscheint eine eine EP mit dem Titel "Mondo Cane", welche auch die erste Singleauskopplung "Wald" beinhaltet, zu welcher im Juni 2009 mit Regisseur Hagen Decker ein Videoclip gedreht wurde.

Jan Niklas Jansen muss sich im Mai 2009 aus gesundheitlichen und zeitlichen Gründen eine Auszeit von Karpatenhund nehmen und wird bei Livekonzerten bis auf Weiteres von Jennifer Jasmin Keßler vertreten. Hin und wieder steht Jansen das Jahr über jedoch trotzdem bei einigen Konzerten als Gitarrist auf der Bühne.

Auf dem Großteil der Wintertour 2009 wird Saskia von Klitzing von Wolfgang Müller-Molenar von Sternbuschweg am Schlagzeug vertreten. Ebenfalls auf dieser Tour als zusätzliche Keyboarderin und Bassistin dabei ist Silvia Wersing von Mikrofisch. Beim Tourabschlusskonzert in Köln sitzt Gründungsmitglied Maurizio Arca bei einigen Songs wieder am Schlagzeug.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Verkaufscharts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH SV NL F P NOR FIN DK AUS NZ
2007 Karpatenhund #3 77
Singles
2007 Gegen den Rest 43
2008 Zusammen verschwinden 97

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • Das Artwork der Debütsingle "Gegen den Rest" ist an das Albumcover My War von Black Flag angelehnt.

Trivia

Referenzbands

Coverversionen

Karpatenhund covern...

Karpatenhund werden gecovert von...

  • Sternbuschweg - Ist es das was du wolltest (auf Ist es das was du wolltest / Karpatenhund #4, sowie live und auf Die Unvollkommenheit)
  • zuhause - Alles ist schiefgegangen (auf Zusammen verschwinden / Karpatenhund #5)

Videoclips

Weblinks

Quellen

  1. Biographie auf mtv.de