Köln

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Köln und seine Brücken: Ein Dauerthema mit stetig wechselnden Ansagen. Während die Leverkusener Rheinbrücke und die Deutzer Brücke für LKW's ab 3,5 Tonnen Gesamtmasse komplett gesperrt sind, dürfen solche Fahrzeuge auf der Mülheimer Brücke immerhin noch mit Tempo 30 dahinkriechen. Auf der Zoobrücke werden LKW's erst ab 7,5 Tonnen auf die Kriechspur verbannt. Trotz gelegentlicher Sperrungen gelten einzig die Severinsbrücke und die Rodenkirchener Brücke als uneingeschränkt befahrbar. Wir sehen das letztere Exemplar im Bildhintergrund mit zwei Pfeilen markiert.


Köln (QWERTY Koeln, lat. Colonia Claudia Ara Agrippinensis) ist mit rund 1 Mio Einwohnern die viertgrößte Stadt Deutschlands und die größte Stadt Nordrhein-Westfalens. Köln ist ein bedeutendes Zentrum für Kunst, Musik und Literatur, zudem Karnevalshochburg mit kirchlich gesegnetem Karnevalszug, sowie Standort einiger Indie-Medien und -Festivals. Auch Indie-Labels und -Bands haben sich aus der Dom- und Messestadt Köln noch nicht ganz zurückgezogen. Das eigentliche wirtschaftliche Rückgrat der Stadt ist jedoch eine Wabe aus petrochemischer Industrie, Spezialchemie, Kraftfahrzeugindustrie, Lebensmittelan- und -verkauf, Versicherungsbranche und öffentlich rechtlichen Verwaltungsstrukturen. Gerade diese Verwaltungsstrukturen stehen jedoch hinsichtlich ihrer Qualifikation immer wieder auf dem Prüfstand.

Neben zahlreichen und zum Teil berüchtigten Karnevalsschlagern wurde in Köln, genauer gesagt im Studio für Elektronische Musik der Hochschule für Musik und Tanz auch sehr ungewöhnliche mit tradierten Hörgewohnheiten brechende Musik produziert, deren vollständige Auswertung wegen der kryptischen Beschriftung der Tonbandschuber immer noch große Schwierigkeiten bereitet. Die beiden Mammut-Sampler Köln rockt! und Köln rockt! 2 des Kölner Stadtanzeigers geben einen realistischen bis ungeschminkten Einblick ins gegenwärtige Musikschaffen des Pop und Rock Mainstreams.

Die Stadt ist bekannt für schmackhaften Kaffee und Kuchen, sowie ein Erfrischungsgetränk namens Kölsch, das in schmalen, fast zierlichen Bierstangen gereicht wird und sich deshalb nicht zum Wiederverkauf als Gebrauchtbier eignet. Weniger bekannt ist der forstbotanische Honig, der in Finkens Garten verkauft wird und die Geschmacksrichtungen von drei Kontinenten kombiniert. Auch Melissengeist und Kölnisch-Wasser zählen zu den stadttypischen Produkten. Die Band Coco Roadshow versucht zudem auf dem regionalen Musikmarkt das USB-Armband als physische Tonträgeralternative einzuführen. Fast ganz ausgestorben sind die Millionen von Tünnes & Schääl Witzen, die heutzutage im Schatten der TV-Comedians und der Realsatire stehen.

Kölsch ist auch der Name des stadttypischen Dialekts, der mitunter so schwierig so verstehen ist wie die niederländische Sprache. Kölsch diente einmal der zuverlässigen Unterscheidung von privatem und dienstlich/öffentlichem Bereich. Heute gestaltet sich das wegen der gigantischen Erfolge des Kölsch Rock und der mundartlichen Schunkel-Hits zunehmend schwierig. Auch das Kölsche bietet keinen Schutz mehr vor der allgegenwärtigen GEMA-Vermutung. Was ist ein Privatgespräch und was eine öffentliche Darbietung? Die GEMA ist für ihre schockartig konzipierten Nachforderungen berüchtigt...

Auch wenn sich die Stadt gern als Hort der guten Laune inszeniert, deuten einige Fakten auf eine schwierige Zukunft hin. Die dreimonatige Haushaltssperre 2012 war wohl nur ein Vorgeschmack auf den drohenden kölschen Sequester, der aber bislang vermieden werden konnte. Immerhin sind fünf ältere Rheinbrücken der Stadt sanierungsbedürftig und müssen zum Teil ganz neu gebaut werden, was leider auch für einige Bahn- und Straßenüberführungen gilt. Der Chef des österreichischen Baukonzerns Porr gab im Oktober 2017 bekannt, den Zuschlag für einen Neubau der völlig ruinierten Rheinbrücke Leverkusen erhalten zu haben. Die Kosten dafür wurden mit nur 300 Millionen €uro kalkuliert. Kosten, die hauptsächlich die Bundesrepublik Deutschland als zukünftige Betreiberin des Autobahnnetzes übernehmen wird. Unabhängig von der chronisch angespannten Verkehrslage in Köln stellt sich auch bundesweit die Frage, wieviele Rheinbrücken in den nächsten Jahren noch schwerlastfähig sind. Sollte sich die Zahl weiter verringern, werden die verbliebenen Brücken zwangsläufig in stetig wachsender Überlast betrieben und verschleißen schneller.

Die Sanierung der künstlerisch grundsympathischen Oper am Offenbachplatz wurde 2012 von einer Arbeitsgemeinschaft von Baufirmen ohne ausführenden Generalunternehmer begonnen und dem Kölner Kulturdezernat zur Aufsicht anvertraut. Da die bisherigen Arbeiten alle ohne gemeinsame 5-D Bausoftware abgewickelt wurden, gab es sowohl unter den beteiligten Firmen wie auch beim Kulturdezernat gravierende Informationsmängel, sodass um das Jahr 2015 herum alle Beteiligten vom Ausmaß der Planungs- und Ausführungsfehler überrascht waren. Hier könnte die Generalsanierung eines bestehenden denkmalgeschützten Gebäudes noch genausoviel kosten wie die langjährige Entkernung eines bekannten Speicherhauses in Hamburg, dass nun Elphi gerufen wird! Auch das Römisch-Germanische Museum am Dom wurde als Sanierungsfall identifiziert und soll ab Dezember 2017 für sechs Jahre geschlossen werden. Man darf gespannt sein, ob wenigstens bei diesem Projekt die Vorzüge einer gemeinsamen Bausoftware erkannt werden oder ob wieder jeder mit Tunnelblick vor sich hin werkelt!

Im Jahre 2015 kam es aufgrund statistischer Erhebungen der Softwarefirma Inrix zum offiziellen Titel Stauhauptstadt Deutschlands. Immerhin konzentrieren sich in und um Köln gewaltige Verkehrsströme aus dem Rheinland, dem Niederrhein, dem Bergischen Land, dem Sauerland und der Vor-Eifel. Im gesamteuropäischen Vergleich langte es nach Auswertung der Verkehrsdaten für 2014 jedoch mit durchschnittlich 65 Staustunden nur zu Rang 3 in den Inrix-Charts. Der Großraum London brachte es hier auf 96 Stunden. Ein Jahr später war Köln trotz der mühsam erarbeiteten Maximierung auf 71 Staustunden nur noch der bundesweite Stau-Vize hinter Stuttgart. 2016 erfolgte dann mit nur noch 46 Staustunden der tränenreiche Abschied aus den europäischen Top Ten. Dank erweiterter Messmethoden reichte es nur noch für einen Spitzenplatz in Nordrhein-Westfalen und einen finanziellen Schaden von 1,18 Milliarden €uro.

Köln ist seit dem 20. Februar 2017 der Vereinssitz der Metropolregion Rheinland, die sich u.a. auch eine aufeinander abgestimmte Verkehrspolitik auf den Bierdeckel geschrieben hat und ihre Mitglieder ganz allgemein auf dem Laufenden halten will.

Indie-Bands, Künstlerinnen und Künstler

Dieser breite Rücken gehört Simon Scheibel und sollte nicht nur mit dem jazzigen Output des Natalie Kies Trios in Verbindung gebracht werden, sondern auch mit dem bei Visions und den Babyblauen Seiten bestens aufgenommenen Album Permanent Transient von Lake Cisco. Diese Gruppe weiss zwar nicht genau, welche Musik sie spielt, gehört aber stilistisch in die gleiche Ecke wie Soundgarden oder Monster Magnet. Nur dass es bei Lake Cisco gesanglich eher nach ausgeflippter Boygroup klingt...
Sofa Country mit Punk Roots: Hanna Fearns verfügt als späte Debütantin über jahrzehntelange Spielerfahrung.
Drums Off Chaos war sicherlich Jaki Liebezeits lautestes und ambitioniertestes Projekt. Diese neue Aufnahme zeigt, dass Tsangaris & Co. auch ohne den Nestor weiterspechten können. Da hört man auf den Trommeln weder Noise Gates noch Hi-Pass oder Low-Pass-Filter:

Zwischen den Regionen oder auch InterCity

Antiquariat [7], Berlansky [8], Calling Linus [9], Carmen Brown & The Elements [10], The Frough [11], Geysir [12], Lake Cisco [13], Natalie Kies Trio [14], Kochkraft durch KMA [15], Mouse on Mars [16], N.O.H.A. [17], Parfum Brutal [18], Sapporo Sound Motel [19], Trance Groove [20]

Köln@kt·i·ve Videos

Da diese Seite mit der Vielzahl der zu erwartenden Beiträge überlastet wäre, geht es ==>hier!<== zur Videoseite der Kölner Musikszene! Auch Informationsangebote zu öffentlichen Großprojekten haben hier ihren Platz. Jedoch sollten sich Nutzerinnen und Nutzer von Tablets, i-Pads und Smartphones nicht über schwer gestresste Akkus beschweren. So ein SIM-Kärtchen ist schnell abgesurft!

Indie-Helden

Songs, Alben und Texte über Köln

Songs mit Köln als Thema/Titel:

Textzeilen über Köln:

  • "Art Star / I got a dealer in Tokyo / I got a rep in Paris / I got a agent in Cologne / Shit i got a gallery in New York! / Its a mad house this modern life" - Yeah Yeah Yeahs, Yeah Yeah Yeahs EP
  • " When you pissed yourself in Frankfurt and got syph down in Cologne" - The Pogues - The sick Bed of Cuchulainn

Nach Köln benannte Alben:

  • Sampler-Reihe "The Sound of Cologne"

Indie-Klubs und wichtige Bühnen

Indie-Veranstaltungen

Indie-Medien

Plattenläden

Dieses ungeputzte Schaufenster liegt linksrheinisch am Ehrenfeldgürtel in der Nähe des S-Bahnhofs Köln-Ehrenfeld.

Labels

Weblinks