John Sangster

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

John Sangster ist ein Musiker und Studiobetreiber aus Seattle, der seit seiner Kindheit Musik macht. Bis 1984 gehörte er zum Ur-Lineup der Garagen-Spaßrocker Young Fresh Fellows, dann überließ er seinem Bruder Jim den Platz am Bass und zog nach Dänemark. Mit ihm kam Schlagzeuger Jonathan Stibbard, mit dem Sangster 1983 Sharing Patrol gegründet hatte und das in Dänemark mit dem Bassisten Hendrik Tuxen zu einem Trio ausgeweitet wurde. Mit Sharing Patrol nahm Sangster bis 1997 sechs Alben und zwei EPs auf und kehrte dann nach Seattle zurück, um Studiotechniker bei Conrad Unos (Popllama) Egg Studios zu werden. In den folgenden Jahren betreute er dabei unter anderem die Supersuckers, The Posies, Gas Huffer, The Squirrels, Smoosh, Mudhoney und viele weitere Bands. Aus der Zusammenarbeit mit Mudhoney folgte auch eine Freundschaft zu deren Gitarrist Steve Turner, dessen Soloalben John Sangster ebenfalls produzierte. 2007 eröffnete er dann sein eigenes Aufnahmestudio namens "Crackle & Pop!".

Eigene musikalische Projekte von John Sangster sind unter anderem The Dear John Letters und The Tripwires, bei denen er mit John Ramberg (Model Rockets) und Mark Pickerel (Screaming Trees, Truly) zusammelspielt. Er ist ebenfalls Mitglied von Pickerels Liveband "Praying Hands".

Bands

Weblinks