Jawbreaker

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Punkrock, Emocore

Line-Up

Blake Schwarzenbach – Gesang, Gitarre
Adam Pfahler - Drums
Chris Bauermeister – Bass

Bandgeschichte

Schon als Teenager in Santa Monica, Kalifornien, spielten die Freunde Blake Schwarzenbach und Adam Pfahler zusammen in der Band Red Harvest einen experimentellen Sound, der sowohl von Bands des Hardcore-Labels SST beeinflusst war, als auch neue Ideen einführte. Später trafen sie als Studenten in New York auf den Bassisten Chris Bauermeister, der sich für Post Hardcore Bands aus der DC-Szene begeisterte. Gemeinsam mit Sänger Jon Liu begann das Trio Musik zu machen, und als Liu 1988 ausstieg und Schwarzenbach den Gesang übernahm, waren Jawbreaker geboren. Nachdem der Song "Shield Your Eyes" von einer Radiostation in LA gespielt worden war, wurde das Indie-Label Shredder Records auf die Band aufmerksam, und so erschien dort 1989 das Debütalbum "Unfun". Die nächsten Alben erschienen mit zunehmendem Erfolg beim kleinen Indie-Label Tupelo, bis die Band 1995 einen Vertrag mit dem Major Geffen unterzeichnete. Das noch im selben Jahr veröffentlichte "Dear You" ebnete mit seiner Mischung aus Punk, Grunge und Emocore den Weg für erfolgreiche Nachfolger wie Jimmy Eat World oder Dashboard Confessional. Dennoch brach die Band 1996 auseinander, veröffentlichte aber auf dem eigenen Label Blackball Records noch ein Livealbum und eine Zusammenstellung von bislang nicht veröffentlichtem Material. Zudem wurde "Dear You" im Jahr 2004 neu aufgelegt. Nach dem Split gründete Sänger Schwarzenbach die Band Jets to Brazil.


Diskographie

Alben
Singles/EPs


Referenzbands

Coverversionen

Jawbreaker werden gecovert von...

Weblinks

Offizielle Website