Jürgen Teipel – Verschwende deine Jugend

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verschwende Deine Jugend
Jürgen Teipel
Jahr: Oktober 2001
Seitenzahl: ca. 380
Preis: 12,50 €
Verlag: Suhrkamp
ISBN: ISBN 3-518-39771-0

Verschwende Deine Jugend ist ein "Doku-Roman" von Jürgen Teipel.

Als der Roman (benannt nach einem DAF-Song) im Oktober 2001 erschien, war nicht abzusehen, welche Wirkung Teipel damit erzielen würde. Gut getimet zu einem circa 20-jährigen-Jubiläum der Geburt der deutschen Punk-Szene, entwirft Teipel ein kaleidoskopisches Bild des Urnebels des deutschen Punk. Dabei konzentriert er sich auf die Szenen in Düsseldorf um den Ratinger Hof und in Berlin.

Das Buch wendet die Cut-and-paste-Technologie an: Es wird versucht, durchgängige Geschichten aus Interviewfetzen verschiedener Gesprächspartner zu konstruieren. Der Vorteil ist die Multi-Perspektive, die – einzig richtig – keine allgemeingültige, objektive Sicht, sondern vielmehr eine Synthese subjektiver Perspektiven gibt: Widersprüchliches und Bestätigendes stehen gleichberechtigt nebeneinander. Offen gibt Teipel zu, dass er Idee und Durchführung von der Mutter aller Punkbücher, Please Kill Me des Amerikaners Legs McNeil, geklaut hat, das die Entstehung der US-Punkszene beleuchtete.

Trotz des Aussparens anderer wichtiger deutschsprachiger Punk-Szenen (vor allem Hannover und Zürich) zeichnet Verschwende Deine Jugend ein vielschichtiges und überaus interessantes Bild der deutschen Musikszene vor einem Vierteljahrhundert. Zentral für das Verständnis von Punk und seiner Bedeutung ist auch die Schilderung des deutschen Lebens in den 1970ern: die Jugend zwischen den Endpunkten einer verstaubten Bürgerlichkeit, die sich aus der Adenauer-Zeit herübergerettet hatte, und den Auswüchsen der Hippie-Kultur, der 68er, die selbst rebelliert hatten und nicht merkten, dass sie nun ebenso eine intolerante Seite des Bürgertums repräsentierten. Am höchsten ist Teipel anzurechnen, dass sein Buch den Anstoß gab, eine der kreativsten Zeiten der deutschen Musikgeschichte wieder in Erinnerung zu rufen und ihr den verdienten Platz in der Musikgeschichte zu verschaffen. Die gesamte Independent-Szene Deutschlands wäre ohne die Jahre 19791981 nicht denkbar und Bands wie Fehlfarben, DAF und Einstürzende Neubauten sind Fixpunkte deutschsprachiger Musikgeschichte. Mit Monarchie und Alltag von Fehlfarben entstand eines der bedeutendsten Alben deutscher Musik in dieser Zeit.

Interviewpartner und Protagonisten

  • Zu Wort kommen beinahe alle wichtigen Protagonisten der damaligen Zeit:

Peter Hein, Thomas Schwebel, Blixa Bargeld, Ben Becker, Gabi Delgado-Lopez, Robert Görl, Moritz R, Campino, Jürgen Engler, Alfred Hilsberg, Inga Humpe, Andreas Dorau, Harry Rag, Xaõ Seffcheque, Trini Trimpop, Thomas Meinecke, Uwe Jahnke, FM Einheit, Alex Hacke, Jürgen Engler, Jäki Eldorado, Ralf Dörper, Diedrich Diederichsen, Detlef Diederichsen, Thomas Fehlmann, Gudrun Gut, Nina Hagen, Pyrolator, Frank Fenstermacher ...

  • Die wichtigsten Bands, die in Verschwende Deine Jugend gefeatured werden, sind:

Fehlfarben, DAF, S.Y.P.H., Einstürzende Neubauten, Mania D, Mittagspause, Male, Der Plan, Neonbabies, Abwärts, ZK, KFC.

Nebenprodukte

Im Zuge des enormen Medieninteresses um das Buch wurde eine gleichnamige Doppel-CD veröffentlicht, die einen schönen Überblick über die damalige Punkszene gibt. Jürgen Teipel ging mit seinem Buch auf „Lesereise“. Das Besondere daran war, dass es sich mehr um eine Vorführung mittels Powerpoint-Präsentation handelte, bei der die Original-Interview-Teile eingespielt wurden, also eigentlich gerade nicht gelesen wurde.

Aus dem Konzept der Lesung entstand das auf der Berlinale 2005 uraufgeführte Werk Verschwende deine Jugend.doc.

Weblinks