Interference.here.de

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
interference.here.de
Lena Dobler.jpg
Herkunft: Fürth
Aktiver Zeitraum: seit 2005
Genres: Indiepop
Labels: Beste Unterhaltung
Homepage: interference.here.de
Line-Up:
Lena Dobler


interference.here.de ist das Indie-Pop-Soloprojekt von Lena Dobler aus Fürth/Regensburg.

Line-Up

  • Lena Dobler (Gesang, Gitarre, Keyboards)

Bandgeschichte

Ein-Frau-Projekt von Lena Dobler mit deutschsprachigem Indie-Pop. Seit 2006 tritt sie bei Konzerten und Festivals in Süddeutschland und Österreich statt. In den Medien wurde interference.here.de bei den "Lokalen Leidenschaften" auf Radio Z, dem Zündfunk, ByteFM und beim Studentenradio Grundfunk vorgestellt. Außerdem wurde sie bei mainstage.de rezensiert und im September 2009 gab es eine Titelstory im Nürnberger Stadtmagazin Plärrer.

Im Mai 2008 gewann sie auf dem Ansbacher Altstadtfest den Liedermacher-Slam und im Juni 2008 den ersten Platz bei den fränkischen Regionalcharts der Musikzentrale Nürnberg.

Bei einem "remix and cover"-Wettbewerb der Band Slut wurde sie im Juni 2008 eine der fünf Sieger.

Im Juli 2008 wurde interference.here.de in der Rubrik "Montagsdemo" von Achim Bogdahn im Zündfunk vorgestellt und erreichte dort mit 32,5 Jury-Punkten einen der höchsten Werte, der in den letzten Jahren dort vergeben wurde. In der Jury saß u.a. Thees Uhlmann von Tomte, der voll des Lobs für Lena Dobler war.

2009 tourte sie mit Goya Royal in Bayern und trat auf diversen Festivals (z.B. Brückenfestival Nürnberg) auf. 2010 spielte sie als Support für Die Sterne im Erlanger E-Werk.

Im Juli 2010 wurde Lena Dobler mit dem "Preis für Kunst und Wissenschaft" der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Im März 2011 trat sie in der Fernseh-Sendung on3 südwild und in der Zündfunk-Sendung "Stadtwerke" live auf.

Neben ihrem Solo-Projekt ist sie seit 2010 Mitglied bei der Nürnberger Americana-Band The Green Apple Sea und auf deren CD "Northern Sky, Southern Sky" zu hören. Bis 2009 war sie Sängerin bei "Out of Shelter" und sie arbeitet mit den Beattüftlern von Underwatermonkey unter dem Namen Filialgeneration zusammen.

Im Juli 2011 erscheint ihre Mini-CD "Vorstadtstraßen" beim Label Beste Unterhaltung.

Kollaborationen

  • Underwatermonkey

Diskographie

Alben
  • 2005 Das gleichnamige Album (Selbstverlag)
  • 2006 Man hatte die Rechnung ohne das Milchmädchen gemacht (Selbstverlag)
  • 2007 256 Graustufen (Selbstverlag)
  • 2011 Vorstadtstraßen (Beste Unterhaltung)
Singles/EPs
  • 2008 Kleines Hallo (Play), EP - Zusammenarbeit mit Underwatermonkey

Kompilationsbeiträge

Weblinks