Hund am Strand

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Berliner Band Hund am Strand existierte von 2004 bis 2007.

Genre

Indie-Pop

Line-Up

Bandgeschichte

Zwei Jungen und ein Mädchen sitzen in einer Küche, sinnieren und suchen einen Namen für ihre Band. An der Wand hängt ein Foto. Dessen Motiv wird kurzerhand zur Antwort auf die mühsame Suche: Hund Am Strand. Fabian Schwinger und Tina Mamczur kennen sich aus einem Uni-Seminar, Martin (Marv) Thomas trifft in der Berliner Indie-Kaderschmiede Garage Pankow auf die beiden und komplettiert das Trio. Selbiger Ort bietet Übungsraum und erste Auftrittsmöglichkeit für Hund Am Strand. Tobias Siebert (Klez.e, Delbo) wird auf die Band aufmerksam und nimmt mit ihnen in seinem Studio mal ein paar Lieder auf. Das Bielefelder Label Tenstaag hört diese übers Internet und schon haben Hund Am Strand einen Plattenvertrag in der Tasche. Die Erstauflage des Debuts Adieu Sweet Bahnhof ist nach wenigen Wochen ausverkauft.

Hund Am Strand unterschreiben beim Berliner Indie-Label Motor Music und veröffentlichen das Album nochmal in einer höheren Auflage. Kritiker sind begeistert, die Spex lädt ein zum Monsters Of Spex-Spektakel, Die Single Jungen Mädchen wird zum Sommer-Hit. Hund Am Strand reisen durchs gesamte Land, bespielen so ziemlich jedes Indie-Festival. Konsequenterweise erscheint im Sommer 2006 die EP Werkstatt Live inklusive drei Live- und zwei neuer Songs.

Im Mai 2007 gibt die Band auf ihrer Homepage bekannt, dass sie von nun an getrennte Wege gehen werden.

Diskographie

Album

Singles/EPs

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex Intro Spex Intro
Singles
2005 Jungen Mädchen
35
11
16 18

Kompilationsbeiträge

Videos

Weblinks