Hans Unstern

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biografie

Hans Unstern ist ein Berliner Liedermacher. Anfangs zog er als Straßenmusiker durch Europa, bis er per Zufall die Österreicher Band Ja, Panik kennenlernte, die mit ihm zusammen eine Split-7" auf ihrem neu gegründetem Label Nein, Gelassenheit (ein Unterlabel von Staatsakt) veröffentlichten. Kurze Zeit später erschien dort auch sein erstes Album „Kratz dich raus“. Einige Texte auf dem Album handeln von den Orten, die er auf seiner Europareise besuchte (Flecken beispielsweise von Barcelona, Unter der Elbe von Hamburg).

Am 26. Oktober 2012 erschien Hans Unsterns zweites Album „The Great Hans Unstern Swindle“, diesmal auf Staatsakt.[1]

Hans Unstern sieht sich unter anderem vom rumänischen Dichter Paul Celan beeinflusst.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex Intro Spex
2010 Kratz dich raus 13 7
Singles
2010 Paris 44

Trivia

  • Auf den Künstlernamen Hans Unstern kam er 2005 bei der Lektüre des Buches „Ansichten eines Clown“ von Heinrich Böll, dessen Protagonist Hans Schnier heißt.

Coverversionen

Hans Unstern covert …

  • Als habe ich … von Ja, Panik (auf Split-7", 2010)
  • It's Alright, Ma (I'm Only Bleeding) von Bob Dylan (im Stück Ein Coversong auf Kratz dich raus wurde die Melodie des Originals von Bob Dylan übernommen, jedoch mit einen anderen Text versehen)

Hans Unstern wird gecovert von …

Remixe

Hans Unstern wird geremixt von...

Videoclips

  • 2010 Paris (Regie: Roland Brückner, Leonard Lehmann)
  • 2010 Ein Coversong (Regie: Moana Vonstadl)
  • 2012 Ich Schäme Mich (Regie: Moana Vonstadl)

Weblinks

Quellen

  1. http://hansunstern.bigcartel.com/product/the-great-hans-unstern-swindle-lp-cd, letzter Zugrif: 14.01.2013