Halle (Saale)

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Halle)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Halle ist eine Großstadt in Sachsen-Anhalt mit ca. 230.000 Einwohnern. Der Gegensatz zwischen Plattenbauten (vor allem im Süden und Westen des Stadtgebiets), charmanten Altbausiedlungen und historischem Stadtzentrum verleiht Halle ein einzigartiges Flair über das sich gerne streiten lässt. Die Indiekultur ist in der Innenstadt und der nördlichen Innenstadt zuhause. Die wichtigsten Tummelplätze für IndieAner sind die Drushba in der nördlichen Innenstadt und das Objekt 5 im Giebichensteinviertel. In beiden Clubs finden regelmäßig gutbesuchte Konzerte und Tanzveranstaltungen statt.

Durch die Nähe zu Leipzig ist das Angebot an weiteren Veranstaltungen und Konzerten sehr einladend.

Der größte Indiemoment, den die Stadt je hatte, war das Sonic Youth/Nirvana-Konzert 1991 in der Easy Schorre. Highlights in den 2000ern waren die Konzerte der Shout Out Louds, Friska Viljor, Chikinki (alle Objekt 5) oder Mediengruppe Telekommander, The Animal Five, The Cinematics, Flashguns, Eight Legs (alle Klub Drushba).


Indie-Bands

Cocoon Fire, Phrenic Polluters, Trilian, Niwohate, Blue Rising Sun, Back to Mama, Nurzu, Absolutely Nothing, LiHanabi, Lena Malena & Die schönen Buben, Symphonic Noise, Burn Uttica to the Ground, Schöne Jugend, Built Under Surface, Choirs, Denkanstoss, Downshifter, Fake Blanche, Gaston, Maler im Hemd, Baby Universal

Indie-Helden

Indie-Klubs

Indie-Veranstaltungen

  • Objekt 5000: Konzert + Tanzen im Objekt 5 (Flexmaster 3000, Spread Your Love Crew)
  • Konzerte und Disko im Klub Drushba (British Music Club, Noisedeluxe DJ Team, Ey! Tiger Baby! DJ-Team u.a.)
  • Chessclub: Metal/Hardcore/Alternative im Turm

Programmkinos

Plattenläden

Labels

Tonstudios

  • [www.vervetone.net]

Radio

  • Freies Radio: Radio Corax (UKW 95,9 [www.radiocorax.de])

Weblinks

  • [www.veranstaltungskalender.halle.de]
  • [www.kulturfalter.de]
  • [www.dock31.de]