Fugazi

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fugazi ist eine Hardcore-Band aus Washington, D.C., (USA), gegründet 1987.

Bandgeschichte

Nach dem Ende der Band Minor Threat, dem kurzen Bestehen der Band Embrace und anderen relativ kurzlebigen Projekten wie z.B. Egg Hunt gründete Ian MacKaye zusammen mit zwei anderen Musikern aus D.C., Brendan Canty und Joe Lally, Fugazi. Während frühen Live-Auftritten der Band findet sich oft auch ein alter Freund aus der D.C.-Area bei ihren Konzerten ein, Guy Picciotto, der bereits zusammen mit Schlagzeuger Brendan Canty u.a. in deren früheren Band Rites of Spring stilbildend für den typischen D.C.-Sound im Allgemeinen und für den Emo Core im Besonderen war. Guy tanzt zu den Songs auf der Bühne oder improvisiert kurze Gesangspassagen. Bald jedoch wird er zu einem festen Mitglied der Band, auch an der Gitarre – und neben Ian MacKaye ebenso stark an Gesangspassagen beteiligt, so dass man im weiteren Verlauf der Bandhistorie nicht von einem einzigen, hauptsächlichen Vokalisten oder sogar "Leader" der Band reden könnte.

Line-Up

zusätzl. Tour-Mitglied:

  • Percussion: Jerry Busher (seit 1998 live dabei), Gastauftritt auf dem Album Argument.

Genre

Hardcore, Emo Core

Diskographie

  • 1989 Repeater (LP/CD inkl. der Single "3 Songs", September 1989/1990)
  • 1991 Steady Diet of Nothing (LP/CD, Januar 1991)
  • 1992 In On The Kill Taker (LP/CD, Dezember 1992)
  • 1995 Red Medicine (LP/CD, Januar 1995)
  • 1997 End Hits (LP/CD, März + September 1997)
  • 2001 The Argument (LP/CD, Januar/Februar 2001)

Singles/EPs

Sonstige

  • 1989 13 Songs (CD, beinhaltet die EPs Fugazi und Margin Walker)
  • 1998 Instrument Soundtrack (CD, beinhaltet Aufnahmen von 1988–1998)
  • 1998 Instrument (DVD/Video)

Charts

Jahr Titel Charts
D US US Independent UK A CH S F NOR FIN NZ
1993 In On The Killtaker - 153 - 24 - - - - - - -
1995 Red Medicine - 126 - 18 - - - - - - -
1998 End Hits - 138 - - - - - - - - -
2001 The Argument - 151 6 - - - - - - - -
Singles
2001 Furniture - - - 61 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Spex Intro
1989 Margin Walker
-
-
-
20 -
1990 Repeater
7
-
-
6 -
1995 Red Medicine
-
49
-
- -
1998 End Hits
-
46
-
- -
2001 The Argument
19
-
25
40 26
Singles
1990 Three Songs
-
-
-
6 -

All-Time-Charts

Red Medicine
The Argument
13 Songs
Steady Diet Of Nothing
Cashout

Trivia

  • Der Bandname leitet sich von einem amerikanischer Slangbegriff zu Zeiten des Vietnamkrieges ab. Fugazi stand hier für: Fucked Up, Got Ambushed, Zipped In und bezog sich auf eine aussichtslose Gefechtssituation, oder – wie Sänger und Gitarrist Ian MacKaye während eines Interviews auf deren Video-Compilation "Instrument" erklärt: "a messed up situation".
  • Picciotto und MacKaye co-produzierten den Film Chain des Instrument-Regisseurs Jem Cohen. Dieser wurde in Deutschland bisher nur auf der Berlinale 2005 gezeigt, ist aber von arte mitfinanziert, könnte also auch irgendwann hierzulande gesendet werden.
  • Aufgrund ihrer Straight Edge-Einstellung machten Fugazi keine Interviews mit Magazinen, die Alkohol- oder Zigarettenwerbung enthielten.

Coverversionen

Fugazi werden gecovert von...

Weblinks